Schwerer Unfall auf A7 bei Göttingen: Lkw-Fahrer eingeklemmt

Drammetal. Bei einem schweren Lkw-Unfall auf der A7 zwischen der Raststätte Göttingen und dem Dreieck Drammetal wurde am Montag gegen 17.45 Uhr ein Lastwagen-Fahrer eingeklemmt.

In den Unfall in Fahrtrichtung Süden waren zwei Lastwagen und ein Auto verwickelt. Der 53-jährige Fahrer eines Sattelzuges aus Polen prallte etwa 500 Meter vor dem Dreieck Drammetal nahezu ungebremst in das Heck eines anderen polnischen Sattelzuges, der mit Kunststoffrollen beladen war. Dabei wurde das Fahrerhaus derart demoliert, dass die Rettung mit hydraulischem Gerät über eine Stunde dauerte. Der Fahrer des vorderen Lastwagens hatte vermutlich wegen eines Waschbären stark abgebremst. 

Aktualisiert um 12.20 Uhr

Das hatte der 53-Jährige vermutlich zu spät bemerkt. Er wurde während der Rettungsarbeiten von einer Notärztin betreut. Der 29-jährige Fahrer eines Autos wurde ebenfalls verletzt, als sein Wagen auf den zweiten Lkw prallte. Auch ein Ersthelfer verletzte sich. Vor Ort waren neben dem Göttinger Rettungshubschrauber Christoph 44 und zwei Rettungswagen die Freiwillige Feuerwehr Rosdorf sowie ein Rüstwagen der Berufsfeuerwehr Göttingen. 

Insgesamt kümmerten sich drei Ersthelfer um die Verletzten. An der Unfallstelle liefen Betriebsstoffe aus, die von der Feuerwehr gebunden werden mussten. Die Autobahn 7 war während der Rettungsarbeiten für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Süden gesperrt. Es kam zu Behinderungen. Der Verkehr wurde bereits ab Göttingen umgeleitet. Den Gesamtschaden beziffert die Autobahnpolizei auf mehr als 150.000 Euro.

Schwerer Unfall auf A7: Lastwagenfahrer eingeklemmt

Rubriklistenbild: © ysr

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.