Schwerer Unfall: Kradfahrer stirbt, Autoinsassen wurden verletzt

Holzminden. Bei einem Verkehrsunfall auf der Landesstraße 588 zwischen den Ortschaften Halle und Bremke im Landkreis Holzminden wurde am Samstag ein Motorradfahrer getötet. Zwei Insassen eines Autos erlitten schwere Verletzungen.

Der tragische Unfall ereignete sich laut Polizei gegen 18.45 Uhr kurz vor Bremke. Zu diesem Zeitpunkt war der 59-jähriger Motorradfahrer mit seiner Maschine auf der Landesstraße aus Halle kommend in Richtung Bremke unterwegs. Ihm kam ein Auto entgegen, das mit zwei Personen besetzt war. In einer leichten Kurve vor Bremke kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge.

Der 59-jährige Motorradfahrer aus Bad Münder (Landkreis Hameln-Pyrmont) hatte dabei keine Überlebenschance und starb noch an der Unfallstelle. Beide Insassen des Autos, der 83-jähriger Fahrer aus Pattensen sowie sein 54-jähriger Beifahrer aus Isernhagen (Region Hannover), erlitten schwere Verletzungen. Sie mussten mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus nach Hameln gebracht werden.

Die Landesstraße war bis Mitternacht voll gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Beide Fahrzeuge wurden für die Unfalluntersuchung von den Beamten sichergestellt. (bsc)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.