1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Schwerer Unfall südlich von Göttingen: Gaffer filmt und fotografiert Rettungseinsatz

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stefan Rampfel, Melanie Zimmermann

Kommentare

Unfall auf der Bundesstraße 27 bei Göttingen: Die Fahrerin wurde verletzt.
Unfall auf der Bundesstraße 27 bei Göttingen: Die Fahrerin wurde verletzt. © Stefan Rampfel

Zu einem Unfall kommt es am Montag (02.01.2023) südlich von Göttingen. Die Fahrerin des Wagens wird verletzt, die Ursache ist unklar.

+++Aktualisierung vom 03.01.2023, 8.16 Uhr: Bei dem Unfall südlich von Göttingen in Höhe Gut Reinshof, bei dem eine 79-jährige Autofahrerin schwer verletzt wurde, als sie aus bisher ungeklärter Ursache auf gerader Strecke die Kontrolle über ihren Wagen verlor, machte ein Gaffer Videoaufnahmen von dem Rettungseinsatz.

Wie die Polizei Göttingen mitteilt, machte ein Radfahrer während der Versorgung der Verletzten von dem parallel zur Reinhäuser Landstraße verlaufenden Radweg mit seinem Handy Bild- und Videoaufnahmen von den laufenden Rettungsmaßnahmen an der in ihrem Pkw eingeklemmten 79-Jährigen.

Schwerer Unfall südlich von Göttingen: Radfahrer filmt und fotografiert Rettungseinsatz

Die den Unfall aufnehmenden Polizeibeamten stellten daraufhin die Personalien des 45-Jährigen aus dem Landkreis Göttingen fest, sicherten das gefertigte Bild- und Videomaterial und ließen die Aufnahmen noch vor Ort löschen.

Es wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der „Verletzung des höchstpersönlichen Lebensbereiches und von Persönlichkeitsrechten durch Bildaufnahmen“ (§ 201 aStrafgesetzbuch) gegen den Mann eingeleitet.

+++ Erstmeldung vom 02.01.2023: Göttingen – Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag südlich von Göttingen. Eine Frau wurde dabei verletzt.

Gegen 14.35 Uhr kam eine Frau mit ihrem Kleinwagen auf der Bundesstraße 27 kurz vor dem Reinshof nach links von der Fahrbahn ab, touchierte eine Bushaltestelle und prallte gegen einen Baum. Dabei wurde sie in ihrem Wagen eingeklemmt. Andere Autofahrer alarmierten die Rettungskräfte über den Notruf.

Im Einsatz war der Rüstzug der Berufsfeuerwehr Göttingen, der nach kurzer Zeit vor Ort war. Die Einsatzkräfte befreiten die Frau patientenschonend aus dem Wrack. Dazu wurde das Dach mit einer Rettungsschere abgetrennt. Der Türbereich musste mit einem sogenannten Stempel auseinander gedrückt werden.

Wie schwer die Verletzungen der Frau sind, stand zunächst nicht fest. Sie wurde mit einem Rettungswagen in ein Göttinger Krankenhaus gebracht. Vor Ort war auch der Rettungshubschrauber Christoph 44, der einen Notarzt an die Unfallstelle flog.

Die Bundesstraße musste für längere Zeit in beiden Richtungen gesperrt werden. Wieso es zu dem Unfall kam, müssen die Ermittlungen der Polizei ergeben. (Stefan Rampfel)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion