Andrang in der Einwohnermeldehalle

Semesterstart in Göttingen: Lange Wartezeiten im Neuen Rathaus

+
Das Neue Rathaus in Göttingen: In der Einwohnermeldehalle gibt es aktuell großen Andrang. 

Göttingen – Wegen des Semesterbeginns ist der Andrang in der Göttinger Einwohnermeldehalle deutlich höher als üblich. Dies führt teils zu mehrstündigen Wartezeiten.

Außerdem muss immer die Ausgabe der Wartemarken vorzeitig gesperrt werden. Das berichtet die Stadtverwaltung.

Der Gesetzgeber hat nach dem Bezug einer neuen Wohnung eine An- beziehungsweise Ummeldefrist von 14 Tagen festgesetzt, heißt es in einer Mitteilung. Wegen der derzeit langen Wartezeiten wird die Stadtverwaltung jedoch vorerst bis voraussichtlich Ende Oktober keine Bußgeldverfahren einleiten, wenn diese Frist überschritten wird. Es sollte laut Verwaltung dennoch darauf geachtet werden, den Termin zur An- bzw. Ummeldung zeitnah und rechtzeitig zu planen. Es wird empfohlen die Online-Terminvereinbarung zu nutzen, um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten.

Zum Start ins Wintersemester bietet die Verwaltung bis zum 30. Oktober den Meldeservice auch in der Info-Box im Foyer der Zentralmensa an. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.