Mit „Tanzschwester“ ins neue Jahr

Silvesterparty: Online mit Salsa abtanzen

Salsa-Grundschritt: Lisa Lembeck und Corinna Scheer
+
Der Salsa-Grundschritt sitzt nach fünf Minuten: Corinna Scheer (rechts) hat ihn auch Lisa Lembeck beigebracht. Auch über den Jahreswechsel wird getanzt – und zwar bei einer interaktiven Party im Internet.

Normalerweise bietet Corinna Scheer als „Tanzschwester“ Salsa-Kurse für Frauen und Mädchen in Göttingen an. Jetzt hat die Tanzlehrerin kurzfristig eine Online-Silvesterparty über die Videoplattform Zoom auf die Beine gestellt.

Göttingen – Dafür wurde eine professionelle Firma mit Kamerateam und DJ engagiert. Das Ziel: Musik, Tanz und Partystimmung in die Wohnzimmer zu bringen und die Menschen miteinander zu verbinden, so auch Freunde und Verwandte, die durch die räumliche Trennung sonst nicht miteinander feiern könnten.

Die interaktive Party beginnt am Donnerstag, 31. Dezember, um 20.45 Uhr und richtet sich an Männer, Frauen, Kinder, Familien und Freunde – allein oder mit mehreren zusammen. Alle Teilnehmer sind mit Ton und Kamera dabei, um gemeinsam feiern und tanzen zu können. Während der Party wird es kleine Salsa-Übungseinheiten geben, zu der die Partygäste in kleinen Gruppen zusammenkommen.

Die Party wird um 1 Uhr nachts enden. Aus technischen Gründen ist die Teilnehmerzahl begrenzt.

Tickets können für 20 Euro auf der Tanzschwester-Website unter tanzschwester.club/silvester erworben werden. Unter diesem Link gibt es auch alle weiteren Informationen zur Veranstaltung. Um an der Online-Silvesterparty teilnehmen zu können, werden Computer oder Laptop mit Mikrofon und Kamera sowie eine Internetverbindung benötigt. (ahe)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.