Verein organisiert Aktion

Sololäufe: Erlös geht an zwei Elternhäuser in Göttingen und Mainz

Das Göttinger Elternhaus: Es soll mit der LAufaktion vom 22 bis 24. Mai unterstützt werden.
+
Das Göttinger Elternhaus: Es soll mit der LAufaktion vom 22 bis 24. Mai unterstützt werden.

Die Elternhäuser in Göttingen und Mainz werden vom Verein „Jedes Training zählt“ unterstützt. Vom 22. bis 24. Mai soll in beiden Städten für den guten Zweck gelaufen werden.

Göttingen/Mainz – Wegen der Pandemie musste die Aktion im vergangenen Jahr ausfallen. Steffen Baumbach organisiert in diesem Jahr eine Neuauflage. Sein Verein unterstützt inzwischen auch die Elternhaus-Einrichtung in Mainz. In diesem Haus wurden Baumbachs Nichte Anneke und ihre Familie in der schweren Zeit während und nach der Krebserkrankung von betreut.

Lilly Reischmann, Annekes Kindergartenfreundin ist inzwischen 16 Jahre alt und hat sie nicht vergessen. Lilly möchte helfen, etwas tun und nahm Kontakt zu ihrem Patenonkel auf. Seit Anfang des Jahres ist die junge Frau nun Botschafterin von „Jedes Training zählt“ für Mainz und setzt sich seither voller Herzblut für den Förderverein in der Stadt am Rhein ein.

Mit ihrer Unterstützung wird zum Pfingstfest vom 22 bis 24. Mai der Göttinger Sololauf auf Mainz ausgeweitet – natürlich unter Einhaltung der Hygiene-Regeln. So dürfen die Teilnehmer nur allein oder mit im Haushalt lebenden Personen laufen.

Der Verein „Jedes Training zählt“ ruft alle Läufer zu einem Wettbewerb zwischen Göttingen und Mainz auf. Die Frage lautet: Wo werden die meisten Kilometer gelaufen?

Lilly Reischmann und Steffen Baumbach sind gespannt und freuen sich auf die Aktion, denn die Finanzierung erfolgt fast ausschließlich aus Spenden. Durch die Pandemie gab es enorme Einbußen, da seit März vergangenen Jahres fast alle Benefizveranstaltungen abgesagt werden mussten.

Ziel ist es, dass Läufer beider Städte zusammen 42,195 Kilometer zurücklegen und jeder für die von ihm zurückgelegten Kilometer einen Euro an das jeweilige Elternhaus seiner Stadt spendet. Weitere Infos gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.