Sondereinsatz: Polizisten geleiteten verwirrten Schwan über Straße

Einsatz: Polizisten geleiten einen jungen Schwan über einen Fußgängerüberweg. Foto: Polizei/nh

Göttingen. Polizisten boten Geleitschutz für einen Schwan: Einen verirrten und dadurch offenbar etwas verwirrten jungen Schwan haben Beamte am Samstagabend von der viel befahrenen Groner Landstraße von der Fahrbahn auf den Gehweg geleitet.

Weit fahren mussten sie zu dem Einsatz nicht, denn besorgte Verkehrsteilnehmer hatten den Schwan in Höhe des Polizeidienstgebäudes auf der Fahrbahn herumwatscheln sehen und die Aktion der Polizei gemeldet.

Der Jungvogel ließ sich dann unter Geleit der uniformierten Beamten über einen dortige Fußgängerüberweg auf den Gehweg führen.

Dort nahmen ihn Einsatzkräfte der Göttinger Berufsfeuerwehr in Empfang und führten ihn unversehrt in die Leine-Aue.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.