Beobachter in alter Sternwarte auf dem Hainberg

Wo ist die Sonne? Göttingen schaut sich das Spektakel an

Sonnenfinsternis: Menschen in Göttingen beobachten das Naturschauspiel. Hier zwei Männer mit Schutzgläsern, die im Nordbereich der Uni Göttingen standen. Foto: Rampfel

Göttingen. Sonnenfinsternis: Irgendwie fühlt es sich draußen ein bisschen kälter an. Die Sonne ist zu mehr als 70 Prozent verdeckt, aber finster ist es trotzdem nicht, sondern hell.

In Göttingen beobachten viele Menschen die Sonnenfinsternis. So in den astronomischen Einrichtungen wie der alten Sternwarte auf dem Hainberg oder in der Astrophysik im Göttinger Universitäts-Nordbereich, die auch öffentlich dazu eingeladen haben. Auch auf dem Gelände der Hochschule für angewandte Wissenschaft und Kunst (HAWK) im Uni-Nordbereich schauten Menschen durch Schutzgläser dem lautlosen Spektakel zu. (tko)

Sonnenfinsternis 2015: Bilder unserer HNA-Leser

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.