Himmelfahrtsbilanz

Sonne satt lockte am Feiertag viele nach draußen: Corona-Regeln wurden eingehalten

+
Spaß am Feiertag: Mit Tretbooten ging es über den Göttinger Kiessee. Foto:

Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad.

Das lockte viele nach draußen. Sei es bei einer Radtour entlang der Leine oder bei einem Besuch am Göttinger Kiessee. Die Menschen hielten sich nach Beobachtungen an die Kontaktbeschränkungen. Auf der großen Wiese an der Ostseite des Sees lagen meist nur Zweiergruppen mit ausreichend Abstand.

Himmelfahrt auf der Wiese am Göttinger Kiessee: Es wurde genügend Abstand gehalten. Da gesellten sich sogar Gänse mit ihrem Nachwuchs dazu.

Da gesellten sich sogar die Gänse mit ihrem Nachwuchs dazu. Seit knapp einer Woche dürfen auch wieder die Tret- und Ruderboote auf dem Kiessee fahren. Dieses Angebot wurde gern in Anspruch genommen.

Mehr los war am Rosdorfer Baggersee, der aber offiziell für Badegäste gesperrt ist: Rund um den See nutzten vor allem jüngere Menschen den inoffiziellen Badesee für einen Vatertags-Besuch. An mehreren Stellen wurde gegrillt, andere nutzten das warme Wetter für das Anbaden. „Das Wasser ist noch kalt, aber erfrischend“, sagt eine Jugendliche.

Bollerwagen-Touren von größeren Gruppen gab es nur vereinzelt, generell war von Corona an diesem Tag wenig zu spüren.  ysr

Sonne satt lockte am Feiertag viele nach draußen

Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel
Christi Himmelfahrt war mit Blick auf das Wetter der schönste Tag der Woche: Sonne satt von frühmorgens bis spätabends bei Temperaturen von bis zu 23 Grad. Das lockte viele nach draußen. © Stefan Rampfel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.