Musikszene Deutschland

Soundcheck-Finale: Starkes Quintett rockt die Göttinger Lokhalle

+
Nico Santos: Er trat schon im Jahr 2018 in Göttingen auf.

Göttingen – Zum Abschluss des Soundcheck-Festivals in Göttingen dürfen sich die Fans am Samstag, 14. September, auf einen Abend mit fünf Stars freuen. Ab 21 Uhr wollen sie die Lokhalle unter dem Motto „Musikszene Deutschland“ rocken.

Mit dabei sind Nico Santos, Lena, Michael Schulte, Benne und Millé. Sie wollen ihren Anhängern ihre neuesten Songs vorstellen.

Nico Santos

Bereits im vergangenen Jahr überzeugte Nico Santos auf dem NDR 2 „Soundcheck Neue Musik Festival“ in der Uni-Stadt. Diesmal tritt er beim Finale auf. Dabei will der Künstler seine große musikalische Bandbreite vorstellen. Denn als Songschreiber komponiert er auch für so unterschiedliche Musikerkollegen wie Mark Forster, Bushido, Ali Bumaye und Helene Fischer.

Lena ist dabei

Mit 18 gewann Lena eine Casting-Show, mit 19 den Eurovison Song Contest mit dem Song „Satellite“, der umgehend zum Nummer-Eins-Hit wurde und sich 41 Wochen in den Charts hielt – und dennoch war dies erst der Beginn der musikalischen Karriere der Künstlerin.

Lena: Sie gewann 2010 den Songcontest in Oslo.

Songs wie „Thank You“ und „Boundaries“ zeigen die neuen Facetten der 28-Jährigen.

Michael Schulte

Michael Schulte konnte im vergangenen Jahr einen echten Coup landen: Mit „You Let Me Walk Alone“ vertrat er Deutschland beim Eurovision Song Contest in Lissabon – und erreichte den vierten Platz.

Michael Schulte: Vom Songcontest in die Lokhalle.

Im Oktober erscheint mit „Highs & Lows“ sein neues Album. In Göttingen ist er schon einen Monat früher zu hören.

Millé mit erster Single

Ein absoluter Newcomer ist Millé. Nachdem er vor drei Jahren ein Klavier zu Weihnachten geschenkt bekam, begann er intensiv an seinen eigenen Songs zu arbeiten.

Millé: Sein erstes Album soll im kommenden Jahr erscheinen.

Anfang Juni erschien seine Debüt-Single „All Good“. 2020 soll das erste Album fertig sein.

Benne war Support

Als Support für Adel Tawil ging Benne bereits auf Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz, noch bevor überhaupt sein Debüt-Album erschien.

Benne: Er startete einst als Support für Adel Tawil.

Auch vor großem Publikum überzeugte er bei seinen Support-Shows. Inzwischen hat sich der 29-Jährige musikalisch weiterentwickelt und hat 2018 sein Album „Im Großen und Ganzen“ herausgebracht.

Vorverkauf hat begonnen

Die Tickets für den Festival-Abschluss in der Lokhalle mit der Musikszene Deutschland kosten 32,65 Euro zuzüglich Gebühren. Der Vorverkauf hat bereits begonnen.

Göttingen wird im September für drei Tage zur Soundcheck-Stadt

Drei Tage neue Musik ist von Donnerstag bis Samstag, 12. bis 14. September, beim NDR 2 Soundcheck-Festival in Göttingen zu hören. 

Neben dem großen Finale gibt es auch zahlreiche Einzelkonzerte. Für zahlreiche Auftritte gibt es noch Tickets: Christopher am Donnerstag, 12. September, um 21 Uhr im Deutschen Theater. Für drei Konzerte am Freitag, 13. September, kann man ebenfalls noch Karten bekommen: Dermot Kennedy (19.30 Uhr in Halle 2), Sam Fender (21.30 Uhr im Deutschen Theater) und The Faim (23 Uhr in Halle 2). Für Samstag, 14. September, gibt es für zwei Einzelkonzerte noch Tickets: Dean Lewis (15.30 Uhr in Halle 2) und Declan J Donovan (17 Uhr im Deutschen Theater). Die Karten für die Einzelkonzerte kosten 21,05 Euro zuzüglich Gebühren. Die Konzerte mit Johannes Oerding, Freya Ridings und Lewis Capaldi sind bereits ausverkauft.

Weitere Informationen gibt es hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.