Auszeichnung fürs „Private Banking“

Sparkasse Göttingen: Spitzenberatung für vermögende Kunden

Freuen sich über die Auszeichnung: Michael Birlin,Matthias Leonhardt und Rainer Hald.
+
Freuen sich über die Auszeichnung: (von links) Stellvertretender Vorstandsvorsitzender Michael Birlin, Private Banking-Leiter Matthias Leonhardt und Vorstandsvorsitzender Rainer Hald.

Beim „Private Banking“ geht es Vermögensberatung mit „nachhaltigen Werten“ und persönliche Nähe. Die Sparkasse Göttingen erhielt für ihr Angebot auf diesem Gebiet jetzt zum dritten Mal eine Auszeichnung.

Göttingen – Eine überregionale Tageszeitung zeichnete die Sparkasse Göttingen, die zum 1. Juli mit der Sparkasse Münden fusionierte, nach 2018 und 2019 bereits zum dritten Mal für das beste „Private Banking“ in Niedersachsen aus. Matthias Leonhardt nahm als Leiter der Abteilung die Ehrung entgegen.

Die Sparkasse Göttingen gehörte vor 19 Jahren zu den ersten Instituten dieser Finanzgruppe in Deutschland, die eine spezielle Beratung für vermögende Kunden aufgebaut hat. Seit der Gründung des „Private Bankings“, ist dieser Bereich konstant gewachsen und betreut heute etwa 750 Familien. Dabei vertrauen die Kunden der Sparkasse ein Gesamtvermögen von mehr als einer dreiviertel Milliarde Euro an.

Zukunft will die Sparkasse auch das „Generationenmanagement“ anbieten. Dabei geht es um Lösungsmöglichkeiten für die Nachlassplanung, -abwicklung beziehungsweise -verwaltung.

Neben der Auszeichnung für das „Private Banking“ belegte die Sparkasse Göttingen zudem beim bundesweiten Banken-Qualitätstest auch bei der Beratung zur Baufinanzierung Platz 1 in Niedersachsen. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.