1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Sparkasse: Göttinger Teilnehmer beim Planspiel Börse erfolgreich

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz, Bernd Schlegel

Kommentare

Planspiel Börse bei der Sparkasse Göttingen: Die erfolgreichen Mannschaften wurde ausgezeichnet.
Planspiel Börse bei der Sparkasse Göttingen: Die erfolgreichen Mannschaften wurden ausgezeichnet. © Sparkasse Göttingen/nh

Die Göttinger Teilnehmer schnitten beim Planspiel Börse der Sparkasse gut ab. Sie steigerten ihr Depotvolumen.

Göttingen – Es ist nicht leicht, sein Geld bei stark schwankenden Kursen an den Aktienmärkten zu vermehren. Die Göttinger Siegerteams schafften dies beim Planspiel Börse problemlos.

244 Teilnehmer in 108 Mannschaften waren aus dem Geschäftsgebiet der Sparkasse Göttingen dabei. Bundesweit beteiligten sich knapp 100 000 junge Leute an dem Spiel.

Beim Planspiel war diesmal der Zeitraum von zehn auf 17 Wochen verlängert worden. Damit konnten die Teilnehmer ihre Anlagestrategie noch länger verfolgen. Die Teams setzten diesmal vor allem auf bekannte Aktien der US-Großkonzerne wie Tesla, Amazon und Apple. Davon profitierten auch die regionalen Siegermannschaften.

In der Depotgesamtwertung steigerte das Team „BuyBuyMore“ von der BBS II Göttingen das Startkapital von 50 000 Euro auf 52 647,82 Euro. Den Depotzuwachs erzielte die Gruppe hauptsächlich mit den Wertpapieren von Tesla und Amazon. Im Studentenwettbewerb kam Sophie Güsewell von der Universität Göttingen mit einem Depotgesamtwert von 50 372,20 Euro in der Region auf Rang eins.

„Wir haben uns gefreut, dass auch im zweiten Pandemiejahr so viele Teilnehmende in dieser Spielrunde mitgemacht haben. Als Sparkasse ist es uns wichtig, die finanzielle Bildung der jungen Generation in unserem Geschäftsgebiet zu fördern, damit diese in Zukunft eigene Finanzentscheidungen fundiert und sicher treffen können“, machte Ines Dietze, Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Göttingen, deutlich. (Bernd Schlegel/Thomas Kopietz)

Auch interessant

Kommentare