Einstieg in E-Mobilität:

Sparkasse spendet E-Bikes an die Diakonie Christophorus in Göttingen

+
Pflegefachkraft Jasmin Lechte (links), Wohngruppenleiterin Juliane Machel (rechts) und sagt Thomas Harms (Dritter von links), Vorstand der Diakonie Christophorus, freuen sich besonders über die Spende, die Frank Hasselmann und Michael Fricke von der Sparkasse (rote Krawatten) sowie der Geschäftsführer von velo unlimited, Uwe Nolte (Zweiter von rechts) dem Diakonischen Werk Christophorus an dessen Standort an der Göttinger Theodor-Heuß-Straße überreichten.

Die Sparkasse Göttingen spendet zwei E-Bikes sowie ein Fahrrad ohne Motor an das Diakonische Werk Christophorus im Wert von etwa 6500 Euro.

Damit steigt die Diakonie in die E-Mobilität ein. Die Räder wurden von der Radsportfirma velo unlimited angeliefert. Für die lokale Unterstützung ist das Christophorus-Werk sehr dankbar: „Den Bewohnern wird somit ermöglicht, sich elektromobil zu bewegen“, sagt Thomas Harms (Dritter von links), Vorstand der Diakonie Christophorus. 

Bald sollen zudem großflächige Photovoltaikanlagen auf den Dächern der Diakonie-Gebäude sowie ein großes Sonnensegel installiert werden, um acht E-Autos gleichzeitig aufzuladen. smm

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.