Sparkasse & VGH-Cup: Klare Niederlage für Moringen gegen 96

+
Turnierauftakt: Hannover 96 (rote Trikots) gewann mit 10:2 gegen die JSG Moringen/Fredelsloh.

Göttingen. Der Ball rollt: Ab sofort treten A-Juniorenteams namhafter Fußballclubs und Jugendmannschaften aus der Region bis einschließlich Sonntag in der Göttinger Lokhalle gegeneinander an.

Klar, dass beim Sparkasse & VGH-Cup jede Menge Spannung garantiert ist. Zunächst stehen bis einschließlich Samstag die Vorrundenspiele auf dem Programm. Zum Auftakt unterlag die JSG Moringen/Fredelsloh deutlich mit 2:10 gegen Hannover 96. Die JSG Uslar-Solling bezwang die SVG Göttingen im ersten Südniedersachsen-Duell mit 5:0.

Am Sonntag folgen dann die Zwischenrunde sowie die Finalspiele. Erst dann wird feststehen, wer Nachfolger des Cupverteidigers Austria Wien wird. In jeder der vier Vorrundengruppen gehen sieben Mannschaften an den Start. Die jeweils vier besten Teams treten dann am Sonntag in der Zwischenrunde an.

Die Eintrittskarten für das Turnier sind so gut wie ausverkauft. Hier die Vorrundengruppen auf einen Blick:

Flippothek-Gruppe: FC Kopenhagen, FC Schalke 04, Hamburger SV, JFV Northeim, JFV Rotenberg, JSG Hardegsen und Sparta Göttingen.

Move-100-Gruppe: 1. FC Köln, Bovender SV, JSG Friedland/Bremke, PSV Eindhoven, RSV 05, Tuspo Petershütte und VfL Wolfsburg.

TSN-Beton-Gruppe: 1. FC Mainz 05, 1. FC 1911 Heiligenstadt, Bayer 04 Leverkusen, Fulham FC, I. SC Göttingen 05, JFV Rhume-Oder und SC Hainberg.

Rewe-Gruppe: Borussia Mönchengladbach, FC Austria Wien, Hannover 96, JFV Eichsfeld, JSG Moringen/Fredelsloh, JSG Uslar-Solling und SVG.

Weitere Infos und Ergebnisse gibt im Internet. (bsc)

www.sparkasse-vgh-cup.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.