Sponsorenlauf in Göttingen

Spazierengehen und Rennen für Clowns und mehr Fröhlichkeit

+
Stadtwall in Göttingen: Auch am Bismarckhäuschen geht der Spendlauf auf dem Wall am Samstag vorbei.

Göttingen. Spazierengehen auf dem wunderschönen Weg des Stadtwalls und damit auch noch helfen: Das können Teilnehmer am Spendenlauf/-spaziergang am Samstag, 3. Juni, in Göttingen.

Gestartet wird die Aktion vom Verein Bunte Lebenswelten und einem studentischen Projektteam der Uni Göttingen am Deutschen Theater um 15 Uhr. Der Erlös fließt in die Erweiterung des sozialen Clown-Projekts im Verein Bunte Lebenswelten.

Die Veranstaltung, die laut Mitorganisatorin Angelika Specht durchaus auch zu Sport und Bewegung anregen soll steht unter dem Motto „Let’s go - Wir machen uns auf den Weg!“

Die Runde führt vom Theater am Alten Botanischen Garten, am Bahnhof und dem Accouchierhaus/Musikwissenschaftlichen Seminar drei Viertel um den Wall herum und endet mit einem Sommerfest auf dem Wochenmarktplatz.

Grundsätzlich ist beim Outfit alles erlaubt und möglich: Joggen, Walken oder Gehen, noch dazu im Clown-Kostüm und mit roter Pappnase, in Sportkleidung und Alltagskleidung.

Angelika Specht betont aber: „Der Spendenspaziergang versteht sich als ein gemeinsames Erlebnis für die professionelle Erweiterung des sozialen Clown-Projekts und nicht als Wettbewerb.“

Der Verein für Begabungsförderung möchte mehr Lachen und Freude in die Herzen der Menschen zaubern. Dazu arbeitet der Verein bereits an einer Kooperation mit einer Profi-Clownin und anderen Fachleuten aus der Region.

Begleitet wird die Veranstaltung durch die Clown-Formation ‚die Clakros‘ und zwei Musiker. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.