Landrat Reuter spart Porto

Spende statt Geschenke: 500 Euro gehen an die Osteroder Tafel

+
Landrat Bernhard Reuter.

Göttingen/Osterode. Statt Weihnachtskarten zu versenden, spendet der Göttinger Landrat Bernhard Reuter (SPD) den für Briefe und Porto vorgesehenen Betrag in Höhe von 500 Euro an die Osteroder Tafel.

„Die Tafel packt jede Woche rund 500 Kisten, um Lebensmittel preiswert an Notleidende weiterzugeben“, sagte Reuter am Mittwoch. „Das ist konkrete Nächstenliebe und praktische Hilfe für Menschen, die in schwieriger Lage nicht genug Geld für Essen haben.“

Es sei üblich, zu Weihnachten und zum neuen Jahr gute Wünsche an Mitarbeiter zu schicken und sich für die gute Zusammenarbeit zu bedanken, sagte Reuter.

Er rechne jedoch mit dem Einverständnis der Mitarbeiter im Landkreis, wenn dieser Gruß statt in einer Karte in der Spende an die Osteroder Tafel bestehe, sagte Landrat Bernhard Reuter. Der Landkreis Osterode und damit auch die Stadt Osterode gehören seit dem Oktober 2016 zum Kreis Göttingen. (epd/bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.