Verein Kunst fördert Angebote

Spenden helfen neun Kultur-Projekten in Göttingen

Das Göttinger Kommunikations- und Aktionszentrum (KAZ) an der Bürgerstraße
+
Ein gemeinsames Projekt von KAZ und Lohrbergschule wird gefördert. (Symbolbild)

Mit mehr als 100.000 Euro haben die Göttinger in der Corona-Krise inzwischen die lokale Kulturszene in der Uni-Stadt unterstützt.

Göttingen – Eine weitere Tranche von insgesamt gut 15 000 Euro ging jetzt an neun Theater- und Musikprojekte in Göttingen.

Das berichtet Nils König vom Verein Kunst. Eine Jury hatte die einzelnen Projekte ausgewählt. Allein sechs der Angebote finden an Göttinger Schulen statt oder sind für Kinder gedacht. „Wir sind sehr froh, dass so trotz Corona auch an Schulen wieder Kulturarbeit in Kooperation mit Göttinger Kultureinrichtungen möglich ist“, sagt Anne Moldenhauer vom Vorstand des Vereins Kunst.

Neben diesen ausgewählten Projekten wurden mit Spenden insgesamt 60 soloselbstständige Kulturschaffende in der Anfangsphase der Pandemie mit einer Soforthilfe unterstützt. Darüber hinaus wurden mit der Mindestgagenförderung über 60 Musikveranstaltungen ermöglicht, die sonst wegen der geringen erlaubten Zuschauerzahl gar nicht oder nur mit unterbezahlten Künstlern hätten stattfinden können. So wurden Veranstaltungen wie der Sommerbrise in der Johanniskirche, die Göttinger Gitarrennacht, das Picknick im Kreidekreis oder die Göttinger Online-Bühne möglich. Weitere Infos gibt es hier.

Hier die aktuell geförderten Projekte:

  • 2000 Euro für das Literarische Zentrum, Projekt: Wer lacht über wen? Sprachsensibles darstellendes Spiel;
  • 750 Euro für die IGS: Theaterworkshop;
  • 2000 Euro für die IGS: Theater-Workshop „KUNST unterstützt SchülerInnen“;
  • 2000 Euro für das Junge Theater: Theatertournee durch Kitas und Grundschulen;
  • 1800 Euro für das Boat People Projekt: Theaterprojekt „Win back As-sam“;
  • 1800 Euro für das Projekt Jordan GbR: Theater-Musik-Projekt „Johannes über dem Jordan“;
  • 1000 Euro für KAZ/Lohbergschule: Musikprojekt;
  • 2000 Euro für KIM Kultur: Veranstaltungsreihe 2022;
  • 1700 Euro für die Weststadt-Konferenz: Songwriting-Projekt mit Kindern. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.