Aktion von AWO, Pro-City und Sparda-Bank

Spendenaktion in Göttingen: Wunschbaum macht Kinderträume wahr

+
Kinderträume: (von links) Susanne Hobert von der Arbeiterwohlfahrt, Pro City-Geschäftsführerin Frederike Breyer und Sparda-Regionalleiterin Mariola Fischer wollen die Wünsche am Baum mit Unterstützung von Spendern erfüllen.

Göttingen. Alle Jahre wieder steht in der Göttinger Sparda-Bank ein Wunschbaum. Bedürftige Kinder aus AWO-Familiengruppen dürfen einen Weihnachtswunsch aufmalen und an den Baum hängen.

Engagierte Bankkunden und Pro City kaufen die Geschenke. 75 Wunschkarten sind inzwischen angekommen. Für viele der Mädchen und Jungen wird es das einzige Geschenk sein. Die Wünsche sind höchst unterschiedlich – auch Handschuhe oder ein Frisierkopf sind dabei.

Wer den Kindern von der Sozialpädagischen Familienhilfe der Arbeiterwohlfahrt einen Wunsch erfüllen will, der kann in der Sparda-Bank an der Groner Straße 24 eine Karte vom Baum nehmen, das Geschenk im Wert von 20 bis 25 Euro kaufen und als Weihnachtspaket bis einschließlich Freitag, 14. Dezember, dort wieder abgeben. Das Wunschbild sollte sichtbar am Paket angebracht sein, um dem Weihnachtsmann bei einer gemeinsamen Feier eine Woche vor Weihnachten die Arbeit zu erleichtern.

Sollten nicht alle Karten vom Wunschbaum abgenommen werden, so wird sich Geschäftsführerin Frederike Breyer um die übrigen Wünsche kümmern.

Derzeit betreut die Familienhilfe gut sechs Dutzend Mädchen und Jungen sowie deren Eltern. Finanziert wird das Erziehungshilfeprojekt von der Stadt Göttingen.

Willkommene Unterstützung

Natürlich freut sich die Familienhilfe auch über Hilfe über die Wunschbaum-Aktion hinaus. Dazu steht Abteilungsleiterin Susanne Hobert für Anfragen zur Verfügung. Weitere Infos gibt es im Internet. (bsc)

Kontakt: Sozialpädagogische Familienhilfe der AWO, Susanne Hobert, Tel. 0551/38445850, s.hobert@awo-goettingen.de

www.awo-goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.