Geänderte Abfahrtszeiten

Sperrung der ICE-Strecke Kassel-Hannover: Detail-Infos ab 15. April

Gleis 9 am Göttinger Bahnhof: Hier fahren die ICE in Richtung Norden, unter anderem nach Hannover, ab. Foto: dpa

Göttingen/Kassel. Ab dem 15. April sind alle geänderten Abfahrtszeiten während der Sperrung der ICE-Strecke zwischen Kassel und Hannover im Internet und anderswo abrufbar.

Die Sperrung gilt von Samstag, 23. April, bis Sonntag, 8. Mai.

Das verspricht die Deutsche Bahn AG in einer aktuellen Pressemitteilung. Dabei kündigt das Unternehmen unter anderem Sprinter-Züge zur Hannover-Messe vom 25. bis 29. April an. Sie nutzen allerdings Kunden aus Südniedersachsen und Nordhessen wenig, da sie morgens ohne Halt von Frankfurt nach Hannover und am späten Nachmittag wieder direkt zurück in die Main-Metropole fahren.

Messebesucher aus Nordhessen und Südniedersachsen können alle Züge, die aus der Region nach Hannover Hbf fahren, benutzen. Sie halten alle zusätzlich in Hannover-Messe/Laatzen.

Erstattungsmöglichkeiten

Außerdem gibt es für die Zeit der Sperrung Kulanzregelungen: Sie gelten unter anderem speziell für Inhaber von Zeitkarten und BahnCard 100-Kunden. „Bereits erworbene Flex- und Sparpreistickets sowie Reservierungen werden kostenlos erstattet. Für die bisher gekauften Sparpreistickets wird die Zugbindung aufgehoben“, so die Deutsche Bahn.

Kontakt:  Deutsche Bahn, Tel. 0180/6 99 66 33. Informationen auf der Internetseite gibt es hier.

Lesen Sie auch:

- Sperrung ICE-Trasse Kassel-Hannover: Ausweichen auf die alte Strecke

- Sperrung ICE-Strecke Kassel-Hannover: Hier die Details

- Streckensperrung zwischen Kassel und Hannover: Bestätigung der Bahn

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.