Verbindungsstraße wie neu

Sperrung zwischen Hetjershausen und Knutbühren beendet

Neue Fahrbahn, neue Seitenstreifen: Die Straße zwischen den Göttinger Stadtteilen Hetjershausen und Knutbühren war monatelang gesperrt, nun ist sie saniert und befahrbar. Im Hintergrund ist Göttingen zu sehen.
+
Neue Fahrbahn, neue Seitenstreifen: Die Straße zwischen den Göttinger Stadtteilen Hetjershausen und Knutbühren war monatelang gesperrt, nun ist sie saniert und befahrbar. Im Hintergrund ist Göttingen zu sehen.

Die Straße zwischen Hetjershausen und Knutbühren westlich von Göttingen ist wieder frei befahrbar. Sie wurde am Freitag wieder freigegeben.

Hetjershausen – Seit Ende August war gebaut worden, um den laut Stadt Göttingen sehr schlechten Zustand zu verbessern – aber auch für Fußgänger und Radfahrer bessere und vor allem sicherere Bedingungen zu schaffen. Um die Mängel zu beseitigen, wurde der Aufbau der Fahrbahn verstärkt und auf 5,50 Meter verbreitert. Zusätzlich ist der Gehweg von Hetjershausen Richtung Knutbühren auf einer Länge von 85 Metern bis zum Schützenhaus verlängert worden. Verbaut wurden etwa 4000 Kubikmeter Tragschichten, 13 000 Quadratmeter Asphaltdeckschichten, 100 Meter Betonrohre und 2000 Meter Kabel-Leerrohre.

Der Ortsrat Hetjershausen hatte den Ausbau der Verbindung seit vielen Jahren gefordert. Die Ortsbürgermeisterin von Groß Ellershausen, Hetjershausen und Knutbühren Heidrun von der Heide freut sich nun über das Ergebnis und das Ende der Bauarbeiten, sie dankte „allen Beteiligten in Politik und Verwaltung, im Ortsrat und im Stadtrat, allen unterstützenden Bürgerinnen und Bürgern“. Wegen der Corona-Pandemie konnte es keine offizielle Eröffnungsfeier geben. „Das ist schade, aber nicht zu ändern“, bedauerte Heidrun von der Heide. Die Ortsbürgermeisterin appellierte an die Nutzer der Straße, trotz der besseren Bedingungen mit „angemessener Geschwindigkeit zu fahren und gegenseitig Rücksicht auf alle Verkehrsteilnehmer zu nehmen“. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.