Göttinger Uni-Medizin

Spezialisten in Göttingen ausgebildet

Die 18 Absolventinnen und Absolventen der MTA-Schule Labor der Universitätsmedizin Göttingen freuen sich mit ihren Ausbildern über ihre erfolgreichen Abschlüsse.
+
Die 18 Absolventinnen und Absolventen der MTA-Schule Labor der Universitätsmedizin Göttingen freuen sich mit ihren Ausbildern über ihre erfolgreichen Abschlüsse.

Die Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) freut sich über 18 angehende Medizinisch-Technische Assistenten. Sie haben die MTA-Schule erfolgreich absolviert. Acht der Fachkräfte bleiben an der Universitätsmedizin Göttingen.

Göttingen – 3170 Ausbildungsstunden in Theorie und Praxis sowie 1230 Stunden praktische Ausbildung in verschiedenen Laboren liegen hinter den Absolventinnen und Absolventen der MTA-Schule Labor an der Bildungsakademie der Universitätsmedizin Göttingen (UMG). Im letzten Semester waren Auszubildende und Lehrkräfte gleichermaßen gefordert, die Ausbildung in Zeiten der Corona-Pandemie erfolgreich zu beenden. Nach einem Auslandspraktikum mussten sich beispielsweise zwei Auszubildende in zweiwöchige Quarantäne begeben. Der theoretische Unterricht wurde mit Hilfe der E-Learning-Plattform unter anderem auf digitale Lernformate umgestellt.

Die Absolventen sind jetzt berechtigt, die Berufsbezeichnung „Medizinisch-technische Laboratoriumsassistenz“ zu tragen. Erfolgreiche Absolventen sind: Melanie Beckin, Hanna-Marlen Breme, Robin Dreyer, Lena Grunewald, Franziska Hoffmann, Vanessa Hüther, Naomi-Catherine Josef, Karina Knaub, Inola-Trinity Kohrs, Pascal Kroiß, Antonia Latona, Stefan Lesemann, Leander Isaak Matthes, Marlene Anna Plettenberg, Sarah Anna Prinz, Jordis Marie Johanna Schürmann, Laura Venohr und Alida Ruth Wellmann. Die MTA-Schule Labor der Bildungsakademie an der Uni-Medizin besetzt jedes Jahr 25 Ausbildungsplätze. Die Ausbildung bringt die Schüler von Beginn an mit modernsten Anforderungen in der Labortechnik in Kontakt.  (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.