Klub Göttinger Köche

Spitzenköche servieren wilde 20er-Jahre - Erlös fließt in Nachwuchsförderung

+
Zauberten ein gemeinsam ein Schlemmermenü mit acht Gängen: Die Mitglieder des Klubs Göttinger Köche haben sich der Nachwuchsförderung für die Restaurantküchen der Region verschrieben. Serviert wurde in den Beruflichen Schulen Ritterplan. 

Küchenchefs aus Südniedersachsen kümmern sich im Klub Göttinger Köche um die Ausbildung des Nachwuchses. Dafür tischen sie einmal im Jahr gemeinsam ein Schlemmer-Menü auf.

Göttingen –Die Spitzengastronomen aus der Region hatten am Mittwoch mehrere Dutzend Gäste in die Berufsbildenden Schulen III Ritterplan eingeladen. Dort gibt es den Bereich Ernährung und Körperpflege, der sich der Förderung und Ausbildung des Gastronomie-Nachwuchses in der Region verschrieben hat, und über eine großzügige Profi-Küche mit vielen Arbeitsplätzen sowie ein komplett ausgestattetes Übungs-Restaurant verfügt. Die Schule unterstützt die Veranstaltung.

Klub Göttinger Köche: Die wilden 20er

Thema des 33. Schlemmer-Menüs waren diesmal die wilden 20er-Jahre des vergangenen Jahrhunderts. Darauf hatten sich die Küchenchefs bei einem Treffen geeinigt – und jeder übernahm ganz nach seiner Neigung einen der Gänge. 

Hier die Speisenfolge auf einen Blick:

. Würzbissen: Kalbstafelspitz mit Thunfisch, Schwarzwurzel und Erbse; Dirk Schrey vom Hotel Freigeist Northeim;

. Vorspeise: Flusskrebs & Garnele mit Avocado und Weizengrütze; Mark Albertus vom Restaurant Zum Drakenberg in Göttingen-Roringen;

. Suppe: Curry-Suppe mit einer Krebsschwarz-Pumpernickel-Garnitur; Alexander Rohde vom Landgasthaus Rohde in Nesselröden und André Venjakob vom Lastgasthof Venjakob in Bilshausen;

. Vorspeise: Auster Rockefeller mit Schmalzbrot; Jaqueline Amirfallah vom Apex in Göttingen;

. Hauptgang: Schweinebauch-Praline mit Kartoffelstrudel; Wilhelm Johanning vom Gasthaus Johanning in Eschershausen;

. Hauptgang: Pochiertes Rinderfilet an Chablis-Sauce mit Leipziger Allerlei, Nusskartoffeln mit Nussbutter und Waldorfsalat; Frank Schaumberg vom Cateringhaus Göttingen (Rittmarshausen);

. Käsegang: Käse-Praline; Heinz-Eugen Venjakob vom Landgasthof Venjakob Bilshausen;

. Nachspeise: Die Goldene Ananas; Tim Zutz, Gebhards Hotel Göttingen.

Die Mitglieder des Klubs, der im Jahr 1951 aus der Taufe gehoben wurde, sind Köchinnen und Köche oder selbstständige Gastronomen, Berufsschullehrer, Küchenchefs in Restaurants, Hotels, in der Gemeinschaftsverpflegung oder befinden sich noch in der Ausbildung zum Koch beziehungsweise Köchin. Weitere Infos gibt es hier.

Spitzenköche servieren wilde 20er-Jahre

Küchenchefs aus Südniedersachsen kümmern sich im Klub Göttinger Köche um die Ausbildung des Nachwuchses. Dafür tischen sie einmal im Jahr gemeinsam ein Schlemmer-Menü auf. © Bernd Schlegel
Würzbissen: Kalbstafelspitz mit Thunfisch, Schwarzwurzel und Erbse; Dirk Schrey vom Hotel Freigeist Northeim © Bernd Schlegel
Vorspeise: Flusskrebs & Garnele mit Avocado und Weizengrütze; Mark Albertus vom Restaurant Zum Drakenberg in Göttingen-Roringen © Bernd Schlegel
Suppe: Curry-Suppe mit einer Krebsschwarz-Pumpernickel-Garnitur; Alexander Rohde vom Landgasthaus Rohde in Nesselröden und André Venjakob vom Lastgasthof Venjakob in Bilshausen © Bernd Schlegel
Vorspeise: Auster Rockefeller mit Schmalzbrot; Jaqueline Amirfallah vom Apex in Göttingen © Bernd Schlegel
Hauptgang: Schweinebauch-Praline mit Kartoffelstrudel; Wilhelm Johanning vom Gasthaus Johanning in Eschershausen © Bernd Schlegel
Hauptgang: Pochiertes Rinderfilet an Chablis-Sauce mit Leipziger Allerlei, Nusskartoffeln mit Nussbutter und Waldorfsalat; Frank Schaumberg vom Cateringhaus Göttingen (Rittmarshausen) © Bernd Schlegel
Käsegang: Käse-Praline; Heinz-Eugen Venjakob vom Landgasthof Venjakob Bilshausen © Bernd Schlegel
Nachspeise: Die Goldene Ananas; Tim Zutz, Gebhards Hotel Göttingen © Bernd Schlegel
Küchenchefs aus Südniedersachsen kümmern sich im Klub Göttinger Köche um die Ausbildung des Nachwuchses. Dafür tischen sie einmal im Jahr gemeinsam ein Schlemmer-Menü auf. © Bernd Schlegel
Küchenchefs aus Südniedersachsen kümmern sich im Klub Göttinger Köche um die Ausbildung des Nachwuchses. Dafür tischen sie einmal im Jahr gemeinsam ein Schlemmer-Menü auf. © Bernd Schlegel

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.