Sport auf dem Bahnhofsvorplatz

Kostenloses Event: Beats und Basketbälle vor dem Bahnhof

+
Basketball vor dem Göttinger Bahnhof: Unter freiem Himmel werden Freitag und Samstag bei Turnieren des Hochschulsports die Bälle geworfen. Besucher können kostenlos zuschauen.

Basketball auf dem Bahnhofsvorplatz und Uni-Meisterschaften in der S-Arena: Das ist der Rahmen für Turniere in Göttingen, bei denen auch heimische Teams am Start sind. 

Rap- und Hip-hop-Musik, Palmen und Basketball-Körbe: Das ist der Rahmen für ein Event, das am Freitag und Samstag auch vielen Bahnreisenden und Besuchern des Bahnhofs Spaß bereiten wird. Denn der Bahnhofsvorplatz wird zur Basketballarena – bei den „adh-Open 3x3 Bastketball“ des Allgemeinen Deutschen Hoschschulsportverbandes (ADH). Eingebettet ist das Turnier, das um 13 Uhr beginnt, in das „Niedersachsen 3x3-Turnier“ und eine Basketball-Academy für Kinder. Auch einen spektakulären Dunking-Wettbewerb gibt es zu bestaunen.

Gespielt wird eine Form des Basketballs, die immer beliebter wird und 2020 in Tokio das erste Mal olympisch sein wird: 3x3-Basketball. Der ist noch spektakulärer als der große Basketball, bei dem fünf Spieler auf dem Feld stehen.

Göttinger Frauen sind Titelverteidiger

Der Ausrichter für das Hochschulturnier ist das Sportreferat des Instituts für Sportwissenschaften (IfS) der Uni Göttingen um den Referenten Dirk Dödtmann. Am Start sind bei den Damen die Uni-Teams aus Marburg, Heidelberg, Jena, Köln und Göttingen.

Bei den Herren spielen um den Titel: Paderborn, Marburg, Berlin, Köln, Kassel, Magdeburg und Göttingen. Die Heimteams gehen als leichte Favoriten in die Turniere, wie Dödtmann mitteilt. Die Hochschulmeisterschaft im großen Basketball wird dann am Samstag und Sonntag in der S-Arena ausgespielt. Auch dabei sind bei den Damen und Herren Göttinger Teams am Start. Die Göttinger Frauen sind Titelverteidiger.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.