1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Stadtführung zur Filmstadt Göttingen

Erstellt:

Von: Melanie Zimmermann

Kommentare

„Natürlich die Autofahrer“ Film mit Heinz Ehrhardt ist nur einer der vielen Filme, der in Göttingen gedreht wurde.
„Natürlich die Autofahrer“ Film mit Heinz Ehrhardt ist nur einer der vielen Filme, der in Göttingen gedreht wurde. ©  Karl-May-Archiv Göttingen/nh

Antikriegsfilme und Familienfilme mit Heinz Erhardt – Göttingen war eine echte Filmstadt. Alles über die Theater- und Filmgeschichte können Besucher bei der Stadtführung “Göttinger Theater- und Filmgeschichten aus vier Jahrhunderten” erfahren.

Göttingen – „It´s Showtime“: Um die Filmstadt Göttingen dreht sich alles bei der Stadtführung “Göttinger Theater- und Filmgeschichten aus vier Jahrhunderten”, die die Tourist-Information am Samstag, 30. April um 14 Uhr, anbietet.

Göttingen kann auf eine bewegte Film- und Theatergeschichte zurückblicken – schließlich war die Universitätsstadt von 1948 bis 1961 ein Zentrum der deutschen Filmindustrie und brachte Klassiker vom Antikriegsfilm bis zur Familienkomödie von Heinz Erhardt hervor.

Heute herrscht in Göttingen Ausnahmezustand, wenn Maria Furtwängler wieder einen Tatort in der Stadt dreht. In den Hochzeiten gab es in Göttingen 17 Kinos gleichzeitig.

Auch die Göttinger Theatergeschichte ist Teil der Führung

Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Führung erfahren nicht nur, wie und wo die Filme entstanden sind, sondern auch, was in den zeitgenössischen Kritiken dazu geschrieben wurde.

Außerdem gibt es beim Besuch einzelner Drehorte spannende Hintergrundinformationen und Anekdoten. Auch die Göttinger Theatergeschichte kommt nicht zu kurz und wird in der Führung thematisiert.

Die Führung dauert etwa zweieinhalb Stunden und startet vor der Tourist-Information Göttingen, Markt 8. Karten sind für 10 Euro pro Person online oder in der Tourist-Information erhältlich. (Melanie Zimmermann)

Alle Informationen sowie Buchung der Tickets unter mein-goe.de/showtime

Auch interessant

Kommentare