Arbeiten in den Ferien

Stadt Göttingen investiert Millionen in ihre Schulen

+
Das Felix-Klein-Gymnasium an der Bürgerstraße aus der Luft: An dieser Schule wird ein Klassentrakt saniert. 390 000 Euro investiert die Stadt allein an dieser Schule.

Göttingen. Während Schüler und Lehrer ausspannen können, müssen die Bauarbeiter ran: Etwa 3,7 Millionen Euro investiert die Stadt Göttingen während der Sommerferien in ihre Schulen.

390.000 Euro hat die Stadt für die Sanierung des dritten Abschnitts im Klassen-Westtrakt des Felix-Klein-Gymnasiums und für Arbeiten an Rettungswegen eingeplant,

400.000 Euro fließen in die Errichtung eines zweiten Rettungsweges in der Außenstelle des Max-Planck-Gymnasiums am Albanikirchhof. An der Mittelbergschule sind der Einbau einer Pelletheizung sowie der Einbau neuer Kunststofffenster für insgesamt 350.000 Euro vorgesehen. Weitere 600.000 Euro kostet die Kieselrotentsorgung an der Astrid-Lindgren- und der Voigt-Realschule.

Sanierung der Toilettenanlage und energetische Teilsanierung lauten die Aufträge für die Voigt-Realschule – für 230.000 Euro. 190.000 Euro sind für die Sanierung der Eingangshalle der Astrid-Lindgren-Schule und 165.000 beziehungsweise 150.000 Euro für die Erneuerung von Fenstern in der Adolf-Reichwein-Schule sowie für die Verbesserung der Rettungswege der Hainbundschule eingeplant.

Etwa 120.000 Euro kosten verschiedene Renovierungsarbeiten an der Georg-Christoph Lichtenberg-Gesamtschule. Knapp 170.000 Euro werden an der Geschwister-Scholl-Gesamtschule investiert: für Sanierung der Toilettenanlagen sowie Maler- und Fußbodenarbeiten.

Am Hainberg-Gymnasium steht die Erneuerung eines naturwissenschaftlichen Raums sowie ein Umbau im Freizeitbereich (170.000 Euro) auf dem Plan. Am Max-Planck-Gymnasium wird ebenfalls ein naturwissenschaftlicher Raum für 50.000 Euro saniert.

An der Herman-Nohl-Schule werden für die Sanierung von Klassenräumen 47.000 Euro investiert. Weitere Projekte sind eine Flachdachsanierung an der Leineberg-Schule (40.000 Euro) und unterschiedlichen Sanierungsmaßnahmen an der neuen IGS für 45.000 Euro.

Zudem werden insgesamt 500.000 Euro für kleinere Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen an verschiedenen Schulen ausgegeben. (bsc)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.