Bundestagswahl am 24. September

Stadt Göttingen musste zahlreiche neue Wahllokale suchen

+
Das Felix-Klein-Gymnasium an der Böttingerstraße aus der Luft: Hier sind bei der Bundestagswahl Wahllokale für drei Stimmbezirke der Göttinger Innenstadt zu finden. 

Göttingen. Die Göttinger Stadtverwaltung musste mehrere Wahllokale für den Urnengang am Sonntag, 24. September, gegenüber vorherigen Abstimmungen ändern.

Bisherige Räume stehen – teilweise auch auf Dauer – nicht mehr zur Verfügung. Dafür wurden Ausweichmöglichkeiten geschaffen.

Dadurch ergeben sich unter anderem positive Entwicklungen: Bisher mussten zum Beispiel Bewohner des Holtenser Bergs in der etwas abseits gelegene Hagenbergschule wählen gehen. Durch die Umlegung der entsprechenden Wahllokale in das Nachbarschaftszentrum können die Wege zum Wahllokal nun deutlich verkürzt werden. Die Wahlberechtigten des Holtenser Bergs (Stimmbezirke 414, 415 und 416) können ihre Stimmen jetzt in den Räumlichkeiten der Bethlehemgemeinde in der Londonstraße 11a abgeben.

Das Wahllokal für den Wahlbezirk Albrecht-Thaer-Weg (401) musste vom Erziehungswissenschaftlichen Institut in die Außenstelle der Godehardschule, Albrecht-von-Haller-Straße 3, verlegt werden.

Das Wahllokal für den Wahlbezirk Rohnsweg (109) befindet sich nicht mehr im Goethe-Institut, sondern im Theodor-Heuss-Gymnasium, Grotefendstraße 1.

Auch das bisherige Wahllokal für den WahlbezirkPlesseweg (422) befindet sich nicht mehr im ehemaligen Erziehungswissenschaftlichen Institut, sondern ebenfalls im ersten Obergeschoss des Theodor-Heuss-Gymnasiums.

Das bisherige Wahllokal in der Kirchengemeinde St. Petri für den Wahlbezirk Alt-Weende 1 (409) befindet sich jetzt in der Verwaltungsstelle Weende, Hennebergstraße 11

Ebenfalls umgezogen ist das Wahllokal Windausweg (521) in das Felix-Klein-Gymnasium, Böttingerstraße 17. Zugänge der Wahllokale in den Schulen und in der Verwaltungsstelle Weende sind leider nicht rollstuhlgerecht, berichtet Erik Feßler, der Leiter des Wahlreferats. Betroffene können die Briefwahl nutzen oder einen Wahlschein beantragen, um die Stimme in einem Wahllokal des Wahlkreises mit barrierefreiem Zugang abgeben zu können.

Die Adresse für das korrekte Wahllokal kann der Wahlbenachrichtigung entnommen werden. Außerdem gibt es eine Online-Karte, mit der ein individueller Routenplan zum Wahllokal erstellt werden kann. Weitere Infos gibt es im Internet.

www.wahlen.goettingen.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.