Stadt Göttingen: Sturmschäden an Wegen vor allem im Bereich Geismar

Sturmschäden im Bereich der Kiesseestraße: Die Stadt Göttingen will in Kürze mit den Reparaturarbeiten an den betroffenen Stellen beginnen. Foto: nh

Göttingen. Die Unwetter, die am vergangenen Wochenende über Göttingen gezogen sind, haben einige Schäden verursacht. Das teilt die Göttinger Stadtverwaltung mit.

Der Sturm ist über Grone und den Hagenberg Richtung Nikolausberg gezogen. Schäden an Wegen gab es vor allem in ganz Geismar. Auch am Habichtsweg, den Wallaufgängen und im Bereich der Schillerwiese kam es zum Teil zu starken Ausspülungen. Ast- und Baumbrüche hatten Straßen zeitweise unpassierbar gemacht.

Die Stadtverwaltung bündelt unterdessen alle Hinweise, die zu den Unwetterschäden eingegangen sind und startet in Kürze mit deren Beseitigung. (bsc)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.