Reparaturen und energetische Sanierung

Stadt Göttingen steckt 3,8 Millionen Euro in Schulen

Neue Lüftungsschächte zwischen den Elementen einer Photovolataikanlage: Daniel Kopp (links) und Michael Thüne von der Göttinger Firma Hampel auf einem Dach der Geschwister-Scholl-Gesamtschule, an der Sanierungs- und Renovierungsarbeiten für 780.000 Euro ausgeführt werden. Foto: Papenheim

Göttingen. Die Schüler sind weg, aber in vielen Schulen herrscht keine Ruhe: Die Handwerker sind da. Die Stadt Göttingen steckt 3,8 Millionen Euro in Renovierungsarbeiten.

Rund 780.000 Euro werden allein in Gebäude der Geschwister-Scholl-Gesamtschule investiert. Dort werden unter anderem Decken, Beleuchtung, Toiletten und die Heizungssteuerung erneuert, die Sanierungsmaßnahmen im Naturwissenschaftlichen Trakt fortgesetzt und zwei Klassen-Pavillons errichtet.

Um energetische Sanierung geht es im Klassentrakt Ost der Wilhelm-Busch-Schule (Kosten: 650.000 Euro) sowie im Gebäude D der Voigt-Realschule, wo außerdem weitere Umbaumaßnahmen für die neue Integrierte Gesamtschule anstehen. Gesamtkosten: 175.000 Euro.

Sichere Rettungswege sind das Bauthema während der Sommerferien in der Außenstelle des Felix-Klein-Gymnasiums (260.000 Euro), im Hainberg-Gymnasium (160.000 Euro) und im Theodor-Heuss-Gymnasium, wo außerdem an den Flurdecken gearbeitet wird (zusammen: 270.000 Euro).

Der erste Bauabschnitt zur Sanierung des westlichen Klassentrakts und der Bau einer neuen Trafostation am Felix-Klein-Gymnasium werden etwa 550.000 Euro kosten. Im Max-Planck-Gymnasium und seiner Außenstelle kümmern sich Handwerker um die Schüler-Toilette und den Parkettfußboden (zusammen: 210.000 Euro) in der Georg-Christoph-Lichtenberg-Gesamtschule um Decken und Beleuchtung (80.000 Euro). Dazu kommen ein Aufzug in der Schule am Tannenberg (87.000 Euro), neue Fenster an der Westseite des Klassentraktes in der Mittelbergschule Hetjershausen (91.000 Euro) sowie das Ziegeldach des Klassentrakts in der Astrid-Lindgren-Schule (122.000 Euro).

Ein Topf von 400.000 Euro steht für weitere, kleinere Sanierungs- und Renovierungsmaßnahmen an verschiedenen anderen städtischen Schulen zur Verfügung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.