Probe-Linie war erfolgreich

Stadtbus fährt 2018 wieder hinauf zum Göttinger "Kehr"

+
Dieses Angebot gibt es auch 2018: Der Göttinger Stadtbus wird zwischen Ostern und Oktober an den Wochenenden ins Naherholungsgebiet Kehr fahren.

Göttingen. Auch 2018 werden Busse hinauf zum "Kehr" fahren, erschließen so besser das Naherholungsgebiet am Hainberg oberhalb Göttingens.

Von Ende Juni bis Ende Oktober fuhr in diesem Jahr eine neue Buslinie probeweise zum Naherholungsgebiet am Kehr. Nun hat der Aufsichtsrat der Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) entschieden, dass das Projekt von Ostern bis Oktober 2018 fortgesetzt wird.

Die Kosten für das kommende Jahr werden auf etwa 18 000 Euro geschätzt. Die Linie 73 fuhr samstags und sonntags zwischen 10 und 18 Uhr stündlich in den Göttinger Stadtwald. Der Streckenverlauf führte von der Endhaltestelle Grete-Henry-Straße über die Straße „Vor dem Walde“ am Jägerhaus vorbei zum Kehr.

Bereits im August 2016 hatte die SPD im Göttinger Stadtrat das Thema eingebracht – nach Anregung von Sven Wagner, Betriebsleiter des Biergartens am Kehr. Der Kehr sei Ziel von Spaziergängen und Wanderungen und gleichzeitig Startpunkt für Ausflüge, hieß es in der Begründung des Antrages. Durch die neue Linie würde die Attraktivität des Naherholungsgebiets weiter steigen.

„Das Test-Angebot wurde sehr gut angenommen“, sagt Wagner im Gespräch mit unserer Zeitung. „Die höchste Anzahl an Personen in einem Stadtbus waren 48. Pro Wochenende seien oft mehr als zweihundert Personen mit dem Bus zum Kehr gekommen, sagt Wagner.

„Auch ältere Gäste nutzten das Angebot, das Feedback ist super.“ Umso mehr freut sich Wagner, dass das Angebot im nächsten Jahr fortgesetzt wird.

Am Kehr gibt es neben dem Kiosk mit Biergarten das 20 Hektar große Wildgehege mit Damwild und Wildschweinen, einen großen Reitverein, ein Waldrestaurant und den Bismarckturm, der in den Sommermonaten eine tolle Aussicht auf und über Göttingen hinaus bietet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.