1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Stadtbusse in Göttingen: Erneut Ausfälle wegen Krankheit

Erstellt:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Ein Stadtbus an der Haltestelle Weender Straße-West in Göttingen: Erneut müssen Fahrten ausfallen. Archivfoto: Bernd Schlegel
Ein Stadtbus an der Haltestelle Weender Straße-West in Göttingen: Erneut müssen Fahrten ausfallen. (Archivfoto) © Bernd Schlegel

Die Göttinger Verkehrsbetriebe schränken ihr Angebot bei der Stadtbussen erneut ein. Ursache dafür sind zahlreiche Krankmeldungen von Fahrern.

Göttingen – Das Fahrtenangebot im Stadtbusverkehr in Göttingen ist bis einschließlich Freitag, 16. Dezember, erneut eingeschränkt. Grund sind zahlreiche Krankheitsfälle bei dem Unternehmen. Pro Bahn erwartet unterdessen wieder ein verlässliches Angebot.

Mehrere Stadtbuslinien sind betroffen

Die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) hatten in dieser Woche kurzfristig Fahrten auf den Linien 23 (Bahnhof-Faßberg), 50 (Bahnhof-Rohns), 33 (Europaallee-Klinikum) 31/32 (Kaufpark-Friedhof Junkernberg) und eine Verstärkerfahrt der Linie 41 abgesagt. Allerdings können alle Ziele auch mit anderen Fahrten der GöVB erreicht werden.

Kritik vom Fahrgastverband Pro Bahn

„Die erneuten kurzfristigen Ausfälle auf mehreren Linien sind ein Armutszeugnis für ein seit mehreren Jahren ungelöstes Problem“, kritisiert Gerd Aschoff, Regionalvorsitzender des Fahrgastverbandes Pro Bahn Südniedersachsen. Aschoff sagt: „Zahlreiche Verkehrsbetriebe quer durch das Land müssen wegen der Personalprobleme Notfahrpläne aufstellen. Aber sie bieten damit ihren Fahrgästen die notwendige Verlässlichkeit für Fahrten zur Arbeit, zur Schule oder zu Veranstaltungen.“ Aus Sicht von Aschoff zeigen die erneuten Ausfälle, dass der Versuch der GöVB, „sich von Tag zu Tag durchzumogeln“, gescheitert ist. Deshalb müsse jetzt ein Sonderfahrplan her, auf den sich die Fahrgäste verlassen können.

Viele Fahrer sind krank

Laut GöVB sind derzeit 73 von 300 Fahrern krank. Und: Die Krankmeldungen kommen spontan. Deshalb sei ein längerfristiger Notfahrplan nur schwer umsetzbar. Weitere Informationen gibt es hier. (Bernd Schlegel)

Auch interessant

Kommentare