GöVB öffnen Kundenzentrum

Stadtbusse in Göttingen: Masken sind willkommen

+
Maskenpflicht besteht in den Göttinger Stadtbussen nicht. Trotzdem freuen sich die Verkehrsbetriebe über alle, die Masken tragen.

Göttingen – Eine Maskenpflicht besteht in den Stadtbussen in der Uni-Stadt nicht. Darauf weisen die Göttinger Verkehrsbetriebe (GöVB) hin. Allerdings sind Masken natürlich willkommen.

„Alles, was hilft, das Virus in seiner Ausbreitung zu hindern, wird unterstützt“, heißt es von der GöVB. „Daher freuen wir uns über jeden Fahrgast, der mit Maske fährt.“ Das Verkehrsunternehmen bittet darum, in den Bussen die Abstandsregelungen einzuhalten.

Der Fahrgastverband Pro Bahn fordert unterdessen eine klare und bundesweit einheitliche Regelung für die Nutzung von Masken in öffentlichen Verkehrsmitteln. Pro Bahn stuft die Nutzung von Mund-Nasen-Masken (unter anderem auch Schals und Alltagsmasken) in öffentlichen Verkehrsmitteln als sinnvolle ergänzende Maßnahme ein, um Mitreisende zu schützen. „Wenn jeder alle anderen schützt, ist man auch selbst geschützt“, begründet dies Lukas Iffländer, stellvertretender Bundesvorsitzender des Fahrgastverbandes.

Ab sofort ist zudem das Kundenzentrum der GöVB an der Groner Straße montags bis freitags von 10 bis 17 Uhr sowie samstags von 10 bis 14 Uhr wieder für den Kauf von Fahrscheinen aller Art geöffnet. Tickets gibt es außerdem an Automaten im Bahnhof sowie bei den anderen Vorverkaufsstellen.

Weiterhin können keine Fahrscheine bei den Busfahrern gekauft werden – die vordere Tür ist weiter gesperrt. Natürlich dürfen die Busse nur mit gültigem Fahrschein genutzt werden. Wer kurzfristig ein Ticket benötigt, kann die App „Fairtiq“ auf seinem Smartphone nutzen. Dabei zahlen Fahrgäste nur für die per Luftlinie zurückgelegte Strecke (Luftlinientarif).  bsc

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.