Stadtrundgang: Auf den Spuren der Göttinger Medizin

+
Die medizinische Geschichte in Göttingen: Das Göttingen Accouchierhaus in der Kurzen Geismarstraße ist eine Station auf dem Rundgang. Foto: Archiv

Göttingen. Die Tourist-Information Göttingen bietet am Sonntag, 26. Juli, um 11 Uhr einen Rundgang zur Geschichte des Gesundheitswesens in Göttingen an. Treffpunkt ist am Alten Rathaus.

Karten kosten 8,50 Euro pro Person in der Tourist-Information im Alten Rathaus. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Vorbestellung ist unter Telefon 0551/499 8031 möglich.

Der zweistündige Rundgang führt zu zahlreichen Stationen der Medizingeschichte, wie die Tourist-Information in ihrer Ankündigung schreibt. Auf dem Rundgang werden berühmte Stationen und Personen der Göttinger Medizingeschichte vorgestellt. Bereits im Mittelalter gab es in Göttingen Ärzte und Hospitäler.

Die ersten große Fortschritte im Erforschen und Erproben neuer Heilmethoden wurden jedoch erst an der Universität gemacht ab dem Jahr 1734 gemacht. So entstand beispielsweise bereits Ende des 18. Jahrhunderts die erste Frauenkliniks Deutschlands im sogenannten Accouchierhaus.

Kontakt:  Tourist-Information Göttingen, Altes Rathaus, Markt 9, Göttingen, Telefon: 05 51/49 98 00, E-Mail: tourismus@goettingen.de und weitere Informationen unter

www.goettingen-tourismus.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.