Besondere Aktion

Städtische Wohnungsbau Göttingen: Spenden statt Geschenke

+
Spenden statt Geschenke bei der Städtischen Wohnungsbau: (von links) Anja Wiese mit Hund Matze und Karin Leitner von der Rettungshundestaffel, Uwe Bartram (Tuspo) und Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich. 

Göttingen – Spenden statt Weihnachtspräsente: Diese Tradition setzte die Städtische Wohnungsbau GmbH fort und bat zum Weihnachtsfest die Geschäftspartner um Unterstützung.

Diesmal sollte die Hilfe an den Sportverein Tuspo Weende und die BRH Rettungshundestaffel Göttingen gehen. „Beide Institutionen leisten wichtige Arbeit für Göttingen“, sagte Wohnungsbau-Geschäftsführerin Claudia Leuner-Haverich. Von den etwa 140 angeschriebenen Geschäftspartnern beteiligten sich viele.

Für Tuspo Weende kamen dabei 4425 Euro und für die BRH Rettungshundestaffel Göttingen 2400 Euro zusammen. Die beträge wurden von der Städtische Wohnungsbau GmbH Göttingen, die ebenfalls auf Weihnachtspräsente verzichtet hat, auf 4500 Euro beziehungsweise 3500 Euro aufgerundet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.