1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Donna Leon beim Literaturherbst in Göttingen: Star-Autorin liest aus neuem Commissario-Brunetti-Roman

Erstellt:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Donna Leon beim Literaturherbst in Göttingen: Die Star-Autorin liest aus ihrem neuen Commissario-Brunetti-Roman „Milde Gaben“ und erzählt aus ihrem Leben.

Göttingen – 31 Jahre Göttinger Literaturherbst, 31 Jahre Commissario Brunetti: Donna Leon musste deshalb nach Göttingen kommen, wo sie sonst ab und an als Händel-Verehrerin zu Gast bei den Festspielen ist. Da passte es, dass die agile 80-Jährige mit „Milde Gaben“ den 31. Fall des Commissario dabei hatte – und ein zweites, frisch erschienenes Buch mit dem Titel „Ein Leben in Geschichten“.

So entwickelt sich am Dienstagabend (01.110.2022) in der fein illuminierten und ausverkauften Johanniskirche keine klassische Lesung, sondern ein von Moderatorin Shelly Kupferberg hervorragend gelenktes Gespräch vor allem über das Leben der Donna Leon – und über „ihren“ Commissario.

Literaturherbst Göttingen: Star-Autorin Donna Leon liest aus neuem Commissario-Brunetti-Roman

Mit Temperament und viel Freude: Donna Leon (Mitte) beim Göttinger Literaturherbst in der St. Johanniskirche. Die Autorin sprach über ihr Leben und natürlich über Commissario Brunetti. Links Moderatorin Shelly Kupferberg, rechts Schauspielerin Anett Renneberg, die in den Brunetti-Filmen die Signorina Elettra verkörpert.
Mit Temperament und viel Freude: Donna Leon (Mitte) beim Göttinger Literaturherbst in der St. Johanniskirche. Die Autorin sprach über ihr Leben und natürlich über Commissario Brunetti. Links Moderatorin Shelly Kupferberg, rechts Schauspielerin Anett Renneberg, die in den Brunetti-Filmen die Signorina Elettra verkörpert. © Alciro Teodoro da Silva

Der ist ein Feingeist, ein Genussmensch, ruhig, sympathisch – und bodenständig, „weil er als Kind wenig hatte“, sagt Donna Leon. Im Verlauf der drei Jahrzehnte „scheint er auch älter geworden zu sein“, schmunzelt Leon, die Freude daran hat, eine solche Hauptperson für ihre Kriminalromane gefunden zu haben. Krimis wollte sie, die eine Weltenbummlerin war, eigentlich gar nicht schreiben.

Bei einem Besuch im prächtigen Opernhaus „La Fenice“ in Venedig und einem Gespräch über einen schlechten Dirigenten, kam ihr die Idee, doch einen Krimi zu schreiben – mit dem Inhalt, wie man den Dirigenten loswerden könnte („Venezianisches Finale“). Nun ermittelt Brunetti zum 31. Mal in der Krimi-Hauptstadt Venedig, obwohl sie laut Einheimische die sicherste Stadt der Welt ist.

Ihre Geschichten lehnt Leon oft an das aktuelle Geschehen an: So spielt „Milde Gaben“ in der Corona-Zeit, als Venedig wieder durchatmen konnte, ohne die mehr als 20 Millionen Touristen im Jahr. Dort lebte Donna Leon lange Zeit, kämpfte gegen die Kreuzfahrtschiffe, sammelte ihre Eindrücke für die Bücher, die für Venedig-Kenner eine hohe Identifikation ermöglichen.

Touristen suchen in Venedig nach Donna Leons Romanheld Commissario Brunetti

Auf Leons Wunsch wurden sie nie ins Italienische übersetzt: „Damit mir die Leute wie immer gegenübertreten.“ Aus „Milde Gaben“ liest die Amerikanerin auf Englisch. Die deutsche Fassung wird von Annett Renneberg vorgetragen. Sie spielt Brunettis Sekretärin Signorina Elettra in den Filmen.

Irgendwann übrigens rief der Chef der Questura (Polizeibehörde) bei Leon an: Ständig kommen Touristen und fragen nach Commissario Brunetti. Also schrieb Donna Leon einen Brief, der nun dort ausgeteilt wird. Tenor: „Brunetti ist auf Fortbildung.“ Fazit: Ein wunderbarer Abend mit Donna Leon. (tko)

Ex-Fußballstar Neven Subotic liest beim Literaturherbst in Göttingen aus seinem neuen Buch „Alles geben“. Auch der Investigativ-Journalist und Autor Günter Wallraff gastierte beim Göttinger Literaturherbst.

Göttinger Literaturherbst

Der Göttinger Literaturherbst läuft noch bis Sonntag (06.11.2022). Zu Gast sind noch unter anderem Virologe Hendrik Streeck, Rocko Schamoni, Elke Heidenreich und Jonas Jonasson. 60 Lesungen sind mit dem „On-Air-Ticket“ für einmalig 22 Euro bis Ende November abrufbar – darunter auch die Veranstaltung mit Donna Leon. (vbs)

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion