Tour d´ Energie und Frühjahrsvolkslauf corona-konform

Start und Ziel für „Tour“ und Frühjahrs-Volkslauf stehen bis 16. Mai

Startschuss: Bürgermeister Ulrich Holefleisch (in Gelb mit Starterpistole) schickte am Freitag die ersten Radfahrer und Läufer auf die Strecke der Tour d´Energie 2021 und des Frühjahrs-Volkslaufes.
+
Los geht´s! Startschuss: Bürgermeister Ulrich Holefleisch (in Gelb mit Starterpistole) schickte am Freitag die ersten Radfahrer und Läufer auf die Strecke der Tour d´Energie 2021 und des Frühjahrs-Volkslauf.

Mit dem Startschuss durch Bürgermeister Ulrich Holefleisch begannen am Freitag auf dem Parkplatz Jahnstadion der Göttinger Frühjahrs-Volkslauf und das Jedermann-Radrennen Tour d´ Energie (Td´E).

Göttingen – Das sind üblicherweise in normalen Zeiten zwei Eintages-Großereignisse, die diesmal über viele Tage corona-konform bis zum 16. Mai ablaufen werden.

Nachdem aber die beiden beliebten Breitensportveranstaltungen, die seit vielen Jahren regelmäßig Tausende von Teilnehmern von nah und fern in die Universitätsstadt locken, 2020 wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, haben sich die Organisatoren diesmal zusammengetan und gemeinsam einen Weg gefunden, Läufern und Radsportbegeisterten trotz der nach wie vor geltenden Beschränkungen 2021 etwas bieten zu können.

Bis zum 16. Mai kann täglich alleine, mit Angehörigen desselben Haushalts sowie (nach derzeit geltenden Bestimmungen) mit maximal zwei Personen aus einem anderen Haushalt gelaufen oder geradelt werden. Wann der Start auf dem Parkplatz vor dem Jahnstadion erfolgt, bleibt dabei jedem selbst überlassen. Die gelaufenen und gefahrenen Zeiten dann online auf den Ergebnislisten veröffentlicht und laufend aktualisiert. Und: Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde und ein Finisher-Foto, wenn er ins Ziel kommt.

„Eine Doppelveranstaltung wie diese ist etwas ganz Besonderes und in Göttingen sogar einmalig“, betonte Andreas Gruber, Geschäftsführer der Göttinger Sport- und Freizeit GmbH (GoeSF), die beide Breitensportveranstaltungen mit veranstaltet und die den kurzen Eröffnungs-Festakt organisiert hatte. „Diese beiden Traditions-Großveranstaltungen sind ein Stück unserer Stadtkultur“, meinte Bürgermeister Ulrich Holefleisch. Sie würden seit Jahren für ein Zusammenkommen von Göttingern und Menschen, die von weither kommen, sorgen. „Und im vergangenen Jahr hat man gemerkt, wie doof es ist, wenn es das nicht gibt“, so Holefleisch.

Rainer Hald, Vorsitzender des Frühjahrs-Volkslauf-Mitveranstalters und Td´E-Sponsors Sparkasse Göttingen, dankte allen Beteiligten. „Es ist großartig, dass das technisch funktioniert und man den Menschen die Möglichkeit gibt, wieder Sport unter Wettkampfbedingungen zu treiben“, sagte er.

„Besondere Zeiten bedürfen kreativer Ideen und einer großen Portion Flexibilität“, sagte Dr. Gerd Rappenecker, Vorstand des Td´E-Sponsors Stadtwerke Göttingen. „Wir freuen uns deshalb sehr, dass die GoeSF ein Corona-konformes Konzept für die Durchführung diese beiden sportlichen Highlights auf die Beine gestellt hat.“

Wie gut das Angebot bei den Sportbegeisterten in der Region ankommt, zeigt ein Blick auf die Meldezahlen. „Für den Frühjahrs-Volkslauf haben wir inzwischen 1522 Anmeldungen und sind davon überwältigt“, meinte Mitorganisator Holger Hesse. Für die Tour d´ Energie hatten die Veranstalter im Vorfeld mit 500 Meldungen gerechnet. „Tatsächlich sind es bis jetzt 750 geworden und damit sind auch wir mehr als zufrieden“, freute sich Johannes Frey von der GoeSF. „Das ist ein großartiges Signal für uns und wir erwarten ein tolles Fest des Radsports mit Rücksicht aufeinander und viel Spaß an der Freude insbesondere auch für Freizeitsportler“, so Frey.

Nachmeldungen bis zum 9. Mai unter www.tourdenergie.de und www.goettinger-fruehjahrs-volkslauf.de (Per Schröter)

Start Tour d´ Energie und Frühjahrs-Volkslauf 2021 am Jahnstadion in Göttingen: GoeSF-Geschäftsführer Andreas Gruber (von links), EAM-Leiter Axel Fette, Sparkassen-Vorsitzender Rainer Hald und Stadtwerke-Vorstand Dr. Gerd Rappenecker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.