Stern für Göttinger Zentralmensa von Tierschützern für veganes Angebot

+
Wokstation in der Göttinger Zentralmensa: In der Einrichtung werden täglich vegane Gerichte angeboten. 

Göttingen. Zwar keinen vom Guide Michelin aber dafür einen Stern für veganes Essen erhielt die Göttinger Zentralmensa. Die Tierschutzorganisation Peta zeichnete damit das fleischlose Angebot an der Universität aus.

Dabei nahmen die Tester das Angebot ganz genau unter die Lupe. Sie lobten, dass es täglich vegane Gerichte gibt, beispielsweise Tofu-Mango-Curry in Erdnusssoße oder Auberginen-Kichererbsenmus. Könnten sich die Mensa-Besucher auch für vegane Desserts und Pflanzendrinks für Kaffee zur Auswahl entscheiden und würde eine vegane Küche durch Aktionstage zusätzlich schmackhaft gemacht, hätte die Zentralmensa auch drei Sterne bekommen, machen die Tierschützer deutlich.

Laut Peta wurde das pflanzliche Angebot für Studierende in den vergangenen Jahren stark ausgebaut. Außerdem sei das Interesse an Schulungen sowie die Vermarktung veganer Produkte seit Petas letzter Umfrage gestiegen. Die meisten Hauptmensen in Deutschland bieten inzwischen praktisch täglich ein veganes Gericht. Daneben stehen wie in Göttingen häufig Salattheken und verschiedene Beilagen zur Verfügung.

„Die steigende Nachfrage nach rein pflanzlichen Gerichten in den Hochschulmensen zeigt, dass Ethik und Nachhaltigkeit auch in Sachen Ernährung eine große Rolle für immer mehr Studierende spielen“, sagt Felicitas Kitali, Ernährungswissenschaftlerin bei Peta.

Einen Stern erhielten diesmal auch die Studentenwerke Frankfurt am Main, Halle, Münster, Greifswald, Ost-Niedersachsen, Siegen, Stuttgart und Tübingen-Hohenheim. „Vegane Gerichte gehören in den Mensen der Studentenwerke seit langem zum festen Angebot“, sagt Achim Meyer auf der Heyde, Generalsekretär des Deutschen Studentenwerks, dem Zusammenschluss aller 58 Studentenwerke.

Über das aktuelle Speisenangebot in den Göttinger Mensen kann man sich im Internet informieren. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.