Projekt läuft bis November

Straße am Leinekanal in Göttingen: Umbau startet nach Ostern

Die Straße entlang des Leinekanals wird umgestaltet
+
Die Straße entlang des Leinekanals wird umgestaltet: Das Großprojekt nach Ostern und dauert bis in den November hinein an.

Die Straße „Am Leinekanal“ wird von der Prinzenstraße bis zur Fußgängerbrücke neben der Stockleffmühle erneuert und umgestaltet.

Göttingen – Die Arbeiten beginnen direkt nach Ostern am Dienstag, 6. April, und dauern voraussichtlich bis November 2021. Umleitungen für den Verkehr sind ausgeschildert.

Das Projekt ist laut Stadtverwaltung notwendig, weil der Zustand der Gehweg- und Fahrbahnflächen und der Ver- und Entsorgungsleitungen eine umfassende Erneuerung erfordern. Die Straße „Am Leinekanal“ ist Teil des Sanierungsgebiets nördliche Innenstadt, deshalb wird der Bereich optisch an Mühlenstraße und der Prinzenstraße angeglichen, die bereits umgestaltet sind.

Damit sich die Passanten wohl fühlen, werden auf der Westseite entlang des Leinekanals Bäume gepflanzt, Bänke aufgestellt und Fahrradparkplätze geschaffen. Dafür entfallen Stellplätze für Autos in diesem Bereich.

Im nördlichen Teil ab der Mühlenstraße wird die Straße durchgängig gepflastert und mit einer Mittelrinne unterteilt.

Im südlichen Abschnitt zwischen Mühlenstraße und Prinzenstraße wird eine Fahrbahn mit einer Breite von 2,90 Metern und aufgehelltem Asphalt entstehen. im Kreuzungsbereich Mühlenstraße und im Bereich der Überfahrten über den Leinekanal wird ebenfalls gepflastert. Außerdem wird die Ufermauer des Leinekanals in einigen Bereichen saniert und erhält ein neues Geländer.

Außerdem werden neue Ver- und Entsorgungsleitungen vwelegt: Die Göttinger Entsorgungsbetriebe (GEB) erneuern die Schmutzwasserkanäle von der Prinzenstraße bis zur Stockleffmühle und den Regenwasserkanal von der Mühlenstraße bis zur Stockleffmühle.

Die Stadtwerke Göttingen sorgen für neue Fernwärmeleitungen von der Leitungsbrücke über den Leinekanal in Höhe der Stockleffmühle bis zur Prinzenstraße. Die Netzregion Göttingen/Hardegsen der EAM Netz, das Studentenwerk Göttingen, die Niederlassung Nord der Deutschen Telekom und die German Network Construction erneuern beziehungsweise erweitern ihre Leitungen.

Während der Bauarbeiten wird der Straßenverkehr für den Abschnitt zwischen Mühlenstraße und Prinzenstraße ab 6. April bis voraussichtlich Mitte September durch die Straße Stumpfebiel und die Prinzenstraße geleitet. Im nördlichen Abschnitt erfolgen die Arbeiten von April bis voraussichtlich November. (Bernd Schlegel)

Straße am Leinekanal: Das Projekt in Zahlen

  • 900 Quadratmeter Straßen- und Gehwegoberflächen werden grundhaft erneuert;
  • 210 Meter Schmutz- und Regenwasserkanäle und Hausanschlussleitungen werden erneuert;
  • 250 Meter Fernwärmeleitungen werden verlegt;
  • 1100 Meter Leerrohre für Elektroversorgungs- und Kommunikationskabel werden eingebaut;
  • Die Bauarbeiten umfassen Erd- und Straßenaushubarbeiten auf einer Fläche von 700 Quadratmetern;
  • Für das Projekt kostet 1,34 Millionen Euro investiert, davon entfallen 890.000 Euro auf den Straßenbau.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.