Notgruppen werden eingerichtet

Der Streik in Kindertagesstätten geht weiter

+
Weiter im Streik: Mitarbeiterinnen der Kindertagesstätten in Göttingen.

Göttingen. Der Streik in den städtischen Kindertagesstätten in Göttingen geht weiter und wird auch in der Woche nach Pfingsten zu spüren sein.

Aber: Es gibt Hoffnung für die Eltern, denen der Streik viel Organisationstalent abverlangt: In der nächsten Woche sollen ab Dienstag, 26. Mai, in fast allen der 13 städtischen Einrichtungen Notgruppen eingerichtet werden, wie die Stadtverwaltung mitteilt.

Lediglich im Ernst-Fahlbusch-Haus wird es ein solches Angebot erst ab Mittwoch, 27. Mai, geben.

Ausnahme wird die Kindertagesstätte Grone sein, die als einzige städtische Tagesstätte die ganze Woche über komplett geschlossen bleiben wird.

Heute, Freitag, werden die Kindertagesstätten Weende-Nord, Grone und Ernst-Fahlbusch-Haus bestreikt. In allen anderen Einrichtungen gibt es Notgruppen. 

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.