1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Streit auf dem Göttinger Weinfest eskaliert – Mann tritt auf Polizisten ein

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Thomas Kopietz

Kommentare

Innenstadt Göttingen: Waageplatz mit Blick auf Neubauten am Robert-Gernhard-Platz - rechts die Stockleff-Mühle.
Innenstadt Göttingen: Waageplatz mit Blick auf Neubauten am Robert-Gernhard-Platz - rechts die Stockleff-Mühle. © Thomas Kopietz

Am Rande des Göttinger Weinfestes geht ein 28-jähriger Mann auf die Polizei los. Zwei Beamte werden verletzt.

Göttingen - Am Waageplatz in Göttingen kam es laut Polizeibericht gegen 21.30 Uhr am Rande des dort stattfindenden Weinfestes zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen. Der Auslöser sei bislang unbekannt. Im Verlauf des Polizeieinsatzes wurde zwei Beamte leicht verletzt.

Nach Befragung von Festbesuchern durch die Polizisten konnte am angrenzenden Robert-Gernhard-Platz der Tatverdächtige ausfindig gemacht werden. Bei der Personenkontrolle habe sich der stark alkoholisierte und unter Einfluss von Betäubungsmitteln stehende Mann energisch geweigert, seine Personalien preiszugeben.

Streit auf Weinfest in Göttingen eskaliert: Mann wird festgenommen

Jegliches Reden half nichts, so die Polizei: „Vielmehr verhielt er sich absolut unkooperativ und reagierte zunehmend aggressiver.“ Bei Durchsuchung der Jacke nach Ausweisdokumenten versuchte er sich zu befreien und trat auf die Polizisten ein. Zwei Beamte wurden leicht verletzt.

Dann gelang es den Beamten, den schreienden 28-Jährigen zu überwältigen und in Gewahrsam zu nehmen. Laut Polizei filmten den Vorfall zahlreiche Gäste der Veranstaltung mit ihren Handys.

Mehrere Ermittlungsverfahren nach Streit auf Weinfest in Göttingen

Dem Tatverdächtigen wurde eine Blutprobe entnommen. Im Zusammenhang mit dem Geschehen haben die Beamten Ermittlungsverfahren auch wegen tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte, Verdachts der Körperverletzung, sowie Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an. (Thomas Kopietz)  

Auch interessant

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.
Die Redaktion