Polizei musste eingreifen

Streit zwischen zwei Frauen eskalierte in Göttingen

Rubrikenlistenbild: dpa

Göttingen. Eine handfeste Auseinandersetzung zwischen zwei Frauen sorgte am Montag gegen 17.50 Uhr auf der Harzstraße im Göttinger Ortsteil Grone für einen größeren Polizeieinsatz.

Ein Anrufer hatte bei der Polizei sogar auf eine bevorstehende Messerstecherei hinwiesen: Deshalb wurden gleich mehrere Streifenwagen zusammengezogen, berichten die Beamten.

Die ersten eintreffenden Streifenwagenbesatzungen stellten neben anderen Personen eine 35-jährige und eine 39-jährige Frau fest, die sich lautstark anschrien. Beide hatten sichtbare Verletzungen im Gesicht und im Halsbereich. Über den Anlass des Streites beziehungsweise die Herkunft der Verletzungen machten beide Frauen allerdings keine Angaben. Waffen wurden nicht gefunden.

Als die beiden Frauen immer wieder versuchten, aufeinander loszugehen und sich weiterhin lautstark anschrien, mussten sie durch die Beamten voneinander getrennt werden.

Dabei spuckte die 39-Jährige einen Beamten an und versuchte, ihn mit ihren langen Fingernägeln im Gesicht zu verletzen. Die Frau wurde fixiert und vorübergehend zur Polizeiwache gebracht.

Mittlerweile war die Zahl Mitglieder zweier Familien, die sich gegenüber standen, auf etwa 30 angewachsen. Die Stimmung wurde zunehmend aggressiv.

Nur durch das „Heranführen weiterer auswärtiger Polizeikräfte“ konnten die Beamten die aufgeheizte Stimmung beruhigen. Zusätzlich wurden Personen gezielt angesprochen. Außerdem gab es Platzverweise.

Die 39-Jährige wurde nach einer Stunde aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Die Polizei leitete zwei Strafverfahren wegen Körperverletzung und eines wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte ein.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.