40 Minuten Ausfall

Kabelfehler: 3200 Einwohner im Göttinger Ostviertel waren am Donnerstag ohne Strom

+
Im Göttinger Ostviertel hat es einen Stromausfall gegeben.

Im Göttinger Ostviertel gab es am Donnerstag einen Stromausfall. Ab 19 Uhr war der Strom in diesem Bereich vorübergehend für 40 Minuten weg. Ursache war ein Kabelfehler.

Aktualisiert am 1.2. um 11.30 Uhr - Betroffen waren nach Angaben der Energienetz Mitte, die für den Betrieb zuständig ist, etwa 3200 Bewohner im Ostviertel der Uni-Stadt.  Die Techniker hatten das Problem mit einer 20.000-Volt-Leitung also schnell im Griff: Nach einer Umschaltung gab es wieder Strom für die Haushalt.

In dieser Woche kam es bereits am Dienstag gegen 13.45 Uhr zu einem kurzzeitigen Stromausfall für einige Minuten in Weende. 

"Dass es in dieser Woche bereits zum zweiten Mal zu einer Versorgungsunterbrechung gekommen ist, ist ein bedauerlicher Zufall", heißt es von der Energienetz Mitte. Die Versorgungssicherheit im Netz ist nach Angaben des Unternehmens sehr hoch. "Im Jahr 2017 lag beispielsweise die statistische Ausfallzeit im Netz derEnergienetz Mitte 44 Prozent unter dem Bundesdurchschnitt – des entspricht einer Ausfallzeit von etwa acht Minuten im Jahr bezogen auf das gesamte Netzgebiet", erklärte eine Sprecherin am Freitag. Damit halte der regionale Energieversorger einen Spitzenplatz unter den deutschen Netzbetreibern. Die Zahlen für das Jahr 2018 werden derzeit aufgewertet und liegen laut EAM in einem ähnlichen Bereich.

Im Sommer vergangenen Jahres waren es ebenfalls zu Stromausfällen in Grone und im Ostviertel gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.