200 junge Leute sollen trommeln

Studentenwerk Göttingen sucht Komparsen für Werbespot

+
Balanceakt mit Mehrwegbecher: Das Studentenwerk lässt jetzt einen Werbespot über die Becher drehen. 

Das Göttinger Studentenwerk dreht mit der Studentin Merve Eryoldas einen Werbespot für den im Oktober 2018 eingeführten Mehrweg-To-Go-Kaffeebecher. Dafür werden jetzt Komparsen gesucht.

Der Drehtermin findet am Freitag, 1. März 2019, von 11 bis 18 Uhr im Zentralen Hörsaalgebäude (Hörsaal 008) statt. 

200 Komparsen in Göttingen gesucht

Dafür werden etwa 200 junge Menschen gesucht, die gemeinsam eine leichte Trommel-Choreographie einstudieren – angeleitet durch einer Choreografin und Motivationstrainerin. Als Dankeschön wird es eine Verpflegung mit Imbiss und Getränken geben. Außerdem dürfen die zum Trommeln ausgeteilten Mehrwegbecher mitgenommen und in einer der zehn Cafeterien oder vier Mensen des Studentenwerks Göttingen eingesetzt werden. Wer Lust hat, als Komparse bei dem Werbespot dabei zu sein, ist zu dem Drehtermin eingeladen. 

Anmeldungen sind unter der E-Mail-Adresse becherspot@gmx.de möglich.

Geschäftsführer Prof. Dr. Magull sagt über die Macherin des Films: „Merve Eryoldas ist eine außergewöhnlich engagierte Studentin. Ohne ihr Knowhow, ihre Kontakte und ihren Willen wären wir noch nicht so weit gekommen.“

Anstöße zur Umsetzung eines Mehrweg-Bechers erhielt das Studentenwerk im vergangenen Sommersemester von Teilnehmern eines Kursus an der Uni Göttingen. Beim Angebot „Führungskompetenzen/Projektteams leiten und entwickeln“ unter der Leitung von Alexander Moritz hatten Celine Brinsa, Merve Eryoldas, Niklas de Coninck und Jana Lemke gute Ideen rund um den wiederverwendbaren Becher zusammengetragen und ein Konzept entwickelt. Der AStA und die Grüne Hochschulgruppe sind ebenfalls Verfechter einer Strategie für einen neuen, wiederverwendbaren Becher und hatten das Studentenwerk beraten.

Das Studentenwerk bietet schließlich seit Beginn des Wintersemesters 2018/19 erstmals den Mehrweg-To-Go-Becher an. Er ist in den Cafeterien und Mensen und an den Selbstbedienungsautomaten einsetzbar und trägt zur Müllvermeidung bei, so das Studentenwerk.

Lesen Sie auch: Neue Pro-Sieben-Serie - So dreht Klaas Heufer-Umlauf am Flughafen Calden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.