1. Startseite
  2. Lokales
  3. Göttingen
  4. Göttingen

Sturmschäden: Radfernweg ist südlich von Göttingen gesperrt

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Bernd Schlegel

Kommentare

Auf dem Radfernweg Weser-Harz-Heide gibt es südlich von Göttingen Sturmschäden. Deshalb ist er vorübergehend in einem Abschnitt gesperrt.

Gleichen – Der Radfernweg Weser-Harz-Heide ist im Gartetal südlich von Göttingen in einem Bereich wegen Sturmschäden gesperrt.

Betroffen ist laut Göttinger Kreisverwaltung der Abschnitt Steinsmühle – Kapelle Wittmarshof, der zwischen Klein Lengden und Benniehausen in der Gemeinde Gleichen zu finden ist. Wegen Sturmschäden kann dieser Abschnitt nicht befahren werden.

Radfernweg südlich von Göttingen wegen Sturmschäden gesperrt

nh123 Radweg, Schild, Radschild, Fahrradweg, Fahrrad, Rad, Symbolbild
Der Radfernweg Weser-Harz-Heide ist im Gartetal südlich von Göttingen in einem Bereich wegen Sturmschäden gesperrt. (Symbolbild) © privat/nh

Radfahrer müssen auf die parallel verlaufende Landesstraße 569 ausweichen. Die Aufräum- und Sicherungsarbeiten dauern voraussichtlich bis zum 10. August an. Erst erst dann kann der Radfernweg wieder freigegeben werden. (Bernd Schlegel)

Der Norden von Göttingen ist per Fahrrad ab sofort noch besser an die Innenstadt angebunden, Grund ist eine neue Velo-Route. Viele nutzten die Radwege der Uni-Stadt falsch, wie eine Kontrollaktion der Polizei zeigte.

Auch interessant

Kommentare