Suche nach Zeugen: Unbekannter brachte Rentnerin in Göttingen zu Fall

Göttingen. Ein Unbekannter hat am vergangenen Mittwoch, 5. August, gegen 13 Uhr eine Rentnerin in Göttingen zu Fall gebracht.

Die 74-Jährige brach sich bei dem Sturz im Kurt-Hubert-Weg den Arm.

Die Polizei sucht nach Zeugen, unter anderem nach einer Radfahrerin, die nach dem Unfall der Rentnerin ihre Hilfe angeboten hatte.

Wie die Polizei mitteilte, war die 74-Jährige auf dem Kurt-Huber-Weg in Richtung der Sportplätze unterwegs. Ein jugendlicher Radler sei ihr entgegen gekommen und sie hätte sich nach ihm umgedreht. In einiger Entfernung hätte er angehalten. Die Frau setzte ihren Weg fort und kurz darauf hätte sie ein heftiger Schlag gegen die Hüfte getroffen. Dadurch sei sie gefallen und auch kurzfristig ohnmächtig gewesen.

Als sie wieder zu sich kam, schmerzte ihr Arm. Eine Frau sei an ihr vorbei geradelt und habe Hilfe angeboten.

Gestohlen wurde der Rentnerin nichts und sie setzte ihren Weg fort. Erst am Abend wurden die Schmerzen stärker und sie fuhr ins Krankenhaus, wo eine Armfraktur festgestellt wurde.

Die Polizei ermittelt, ist aber auf Zeugen, die den Vorfall gesehen haben, angewiesen. Hinweise an die Polizei Göttingen, Telefon 0551/491 2117. (cge)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.