Südniedersachsentage auch am Sonntag

Tausende besuchen regionale Erzeuger im Rittergut Waake

Das hat die Region Südniedersachsen auch zu bieten: Eichsfelder Wurst und Blechkuchen – gezeigt bei den Südniedersachsentagen in Waake bei Göttingen. Viele tausend Besucher kamen und erlebten Spezialitäten der regionalen Erzeuger. Foto: Per Schröter

Waake. Besuchermassen kamen Samstag zu den Südniedersachsentagen nach Waake bei Göttingen - dort ist auch Sonntag noch geöffnet.

Auf großes Besucherinteresse stoßen die ersten Südniedersachsentage, die der Verein Regionaler Erzeugerverband Südniedersachsen gerade auf dem Rittergut Freiherr von Wangenheim in Waake bei Göttingen ausrichtet.

Unter dem Motto „Erleben. Genießen. Mitmachen“ präsentieren Produzenten und Veredelungsbetriebe, Kulturschaffende, Kunsthandwerker und Dienstleister aus der Region ihre Produkte und ihre Kunst.

In der Glut: Der Renshäuser Hans-Arno Poppen zeigt, wie man aus einfachen Eisenstangen dekorative Figuren für den Garten geschmiedet werden. Foto: Per Schröter

Ob Brot und Backwaren, Obst und Gemüse, Gewürze, Fruchtsäfte, Spirituosen, Wein und Bier, Wurst und Käse, Honig oder Eis aus regionaler Produktion – das alles können die Besucher auf dem Rittergut genießen und dazu auch noch die Erzeuger persönlich kennenlernen. Mitmachaktionen wie Ponyreiten, Drachen basteln, Kutsche fahren sowie diverse Spiele und Aktivitäten rund ums Thema Landwirtschaft begeistern nicht nur Kinder und Jugendliche.

Auch das Bühnenprogramm mit regionalen und lokalen Künstlern, das eine abwechslungsreiche Mischung aus Musik, Tanz, Zauberei und Gaukelei bietet, hält für jeden Geschmack etwas bereit.

„Ich freue mich sehr, dass so viele Menschen den Weg hierher gefunden haben“, strahlte Mitorganisatorin Marie-Luise Kisters vom Verein Regionaler Erzeugerverband Südniedersachsen am Samstagmittag mit der Sonne um die Wette. Und das mit dem Weg meinte sie wörtlich, hatten die kurzfristig angekündigten Straßenarbeiten zwischen Roringen und Waake und die damit verbundene Sperrung der B 27 in Richtung Göttingen doch zwischenzeitlich regelrecht für Panik bei Veranstaltern und Ausstellern sowie für Unverständnis bei vielen potenziellen Besuchern gesorgt.

„Wir haben dem aber getrotzt und glücklicherweise scheinen sich die Menschen dadurch auch nicht davon abhalten zu lassen, hierher zu kommen“, freute sich Kisters über den regelrechten Besucheransturm.

Zufrieden zeigte sich auch Dirk Beckmann, Betreiber des Restaurants „Kuckucksnest“ in Nikolausberg. „Es ging zwar zunächst etwas langsam los, aber jetzt ist es richtig gut besucht und es herrscht eine tolle und entspannte Atmosphäre“, sprach er sicher vielen Ausstellern aus der Seele. (per)

Die Südniedersachsentage in Waake mit rund 50 Markt-Ausstellern und einem bunten Bühnenprogramm öffnen auch am heutigen Sonntag von 11 bis 18 Uhr auf dem Rittergut Freiherr von Wangenheim ihre Pforten. Der Eintritt kostet drei Euro (für Kinder und Jugendliche zwei Euro, Familienkarte fünf Euro). Weitere Infos: www.suedniedersachsentage.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.