Polizei bittet um Hinweise

Täter sprengten Automaten und erbeuten Geld sowie Zigaretten

+
Der gesprengte Zigarettenautomat in Holtensen: Die Täter erbeuteten Glimmstengel und Bargeld.

Holtensen. Unbekannte haben am Maifeiertag in den frühen Morgenstunden einen Zigarettenautomaten im Göttinger Ortsteil Holtensen gesprengt. Das berichtet die Polizei.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der Beamten gegen 4.45 Uhr an der Lenglerner Straße. Nach der Sprengung erbeuteten die Täter aus dem geöffneten Automaten Bargeld und Zigarettenschachteln. Menschen wurden nicht verletzt, berichtet die Polizei.

Die Explosion zerstörte den Automaten vollständig. Durch die Wucht wurden Trümmereile auf dem Gehweg und der Fahrbahn verteilt. Eine genaue Schadensaufstellung liegt der Polizei bislang noch nicht vor. Die Schadenshöhe ist daher noch unklar.

Durch welche Mittel die Sprengung zustande kam, ist zurzeit noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an. Hinweise erbittet die Göttinger Polizei unter der Rufnummer 0551/491-2115.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.