Besichtigungen möglich

Tag der Architektur: Einblicke in schöne Gebäude

+
Der Innenhof des Neuen Theologicums in Göttingen: Er lädt in den Pausen als Treffpunkt zum Verweilen ein und ist ein Ort der Erholung sowie der Entspannung.

Göttingen. Ganz ungewöhnliche Gebäude können am Sonntag, 25. Juni, in Stadt und Landkreis Göttingen beim „Tag der Architektur“ besucht werden.

Hier die Objekte, die genau unter die Lupe genommen werden können, auf einen Blick:

• Besichtigt werden kann der Innenhof des Neuen Theologicums, die „Theo-Cafete“ am Göttinger Zentral-Campus, Platz der Göttinger Sieben 2. Treffpunkt ist um 12.30, 14 und 15.30 Uhr im Innenhof gegenüber der Zentralbibliothek. Für das Projekt der Georg-August-Universität zeichnen die Landschaftsarchitekten Gerhard Kohl und Nicole Kullmann verantwortlich. Die Ausgestaltung des Innenhofes ist durch dynamische Formen und fließende Elemente geprägt.

Das neue Sartorius-Produktionsgebäude für Laborinstrumente: Der Entwurf thematisiert die Unternehmenswerte Offenheit, Nachhaltigkeit und Freude. Foto: Klemens Ortmeyer

• Außerdem ist das neue Sartorius-Produktionsgebäude für Laborinstrumente in Göttingen, Otto-Brenner-Straße 20, geöffnet. Treffpunkt für die Führungen ist um 11, 13 und 15 Uhr am Eingang des Sartorius-College. Der Neubau hat 40 Millionen Euro gekostet. Autos können kostenlos im Parkhaus abgestellt werden, erreichbar über Willi-Eichler-Straße. Die Architekten Bühnemann & Collagen zeichnen für das Projekt verantwortlich. Auf 25 000 Quadratmetern, das entspricht der Fläche von etwa drei Fußballfeldern, thematisiert der Entwurf die Unternehmenswerte: Offenheit, Nachhaltigkeit und Freude.

Freiluftsporthalle für Flüchtlinge in Göttingen: Sie entstand aus einer Fertighalle für die Landwirtschaft. Dazu wurden Fassade und Tragwerk verändert.

• Eine Freiluftsporthalle für Flüchtlinge in Göttingen, Hannah-Vogt-Straße 10, kann ebenfalls besichtigt werden. Treffpunkt ist um 11, 12 und 15 Uhr auf dem Parkplatz des ASC-Sportzentrums. Der ASC ist auch Bauherr des Projekts. Architekt ist Gregor Brune (Architekten Brune + Brune). Eine Fertighalle für die Landwirtschaft bildet nach einigen Veränderungen an Fassade und Tragwerk durch die Architekten das Gerüst für eine schnell zu errichtende, günstige Freiluftsporthalle.

Blick in St. Cyriakus: Der Innenraum der Basilika in Duderstadt wurde neu gestaltet.

• In Duderstadt kann der Innenraum der Basilika St. Cyriakus besucht werden. Treffpunkt ist um 12, 14 und 16 Uhr am Gotteshaus. Bauherrin ist die Kirchengemeinde St. Cyriakus. Als Architekt fungierte Michael Schmutzer. Die Basilika St. Cyriakus ist eine der bedeutenden gotischen Kirchen im Bistum Hildesheim. Eine Neugestaltung des dunklen Innenraumes stand an. Grundlagen für den hellen, freundlichen und einladenden Kirchenraum sind ein gebrochenes Weiß und die LED-Beleuchtung auf den Kapiteln der Sandsteinpfeiler.

Wohnen im Rasepark in Rosdorf: Zwischen riesigen Bäumen und einem Bach entstand ein Zehnfamilienhaus als erstes Gebäude einer kleinen Siedlung.

• Wohnen im Rasepark in Rosdorf ist ein Bauprojekt überschrieben, das ebenfalls besucht werden kann. Treffpunkt zu den Führungen ist um 11, 12.30 und 15 Uhr am Objekt am Raseweg 4b und 4c. Bauherrin ist die Adams Verkaufssysteme GmbH & Co. KG. Das Unternehmen arbeitete bei dem Projekt mit Architekt Kai Korth (K2 Architekten GbR) zusammen. Dabei entstand zwischen riesigen Bäumen und einem Bach entstand ein Zehnfamilienhaus als erstes Gebäude einer kleinen Siedlung.

Das Forsthaus im Forstbotanischen Garten in Hann. Münden: Für den Anbau wurde Buchenholz verwendet.

• In Hann. Münden kann das Forsthaus im Forstbotanischen Garten besucht werden. Treffpunkt zu den Führungen um 11, 13 und 15 Uhr ist am Eingang zum Gebäude, Mitscherlichstraße 5. Als Bauherrin fungierten die Niedersächsischen Landesforsten. Architekt ist Thomas Volkmer. Die Landesforsten beauftragten für den Anbau an den Altbestand ein Haus aus Buchenholz, um den Absatz dieses heimischen Holzes zu bewerben.

Organisiert wird der Aktionstag von der Architektenkammer Niedersachsen. Weitere Informationen gibt es im Internet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.