Talsperre Wendebach läuft langsam wieder voll

Probestau zum Test der neuen Anlage: In den Wendebachstausee läuft seit Donnerstag wieder Wasser. Foto: Dominik Schmidt

Göttingen. In den Wendebachstausee läuft seit Donnerstag wieder Wasser. Der Probestau zum Test der neuen Anlage hat begonnen.

Viel wichtiger aber ist: Die Badesaison kann im Mai voraussichtlich pünktlich beginnen.

Der Umbau der Talsperre Wendebach im Landkreis Göttingen läuft in Regie des NLWKN (Niedersächsischer Landesbetrieb für Wasserwirtschaft, Küsten- und Naturschutz) und geht auf die Zielgrade: „Die wesentlichen Arbeiten sind abgeschlossen, jetzt beginnt planmäßig der Probestau“, erläutert Detlef Kirstein vom NLWKN in Göttingen.

Dabei wird geprüft, ob alle Bauteile den Sicherheitsanforderungen genügen. Am Donnerstag wurde der Abfluss am Absperrdamm gedrosselt, damit sich die Talsperre langsam wieder füllen kann.

Es wird je nach Wetterlage etwa sechs Wochen dauern, bis das ursprüngliche Dauerstauniveau - 171 Meter über Normalnull - erreicht sein wird. Das entspricht etwa einer Wassertiefe von drei Metern am Abschlussdamm. Die gute Nachricht: „Die Badesaison soll dann pünktlich im Mai eröffnet werden“, sagte Kirstein.

Der Abfluss wurde nur gedrosselt und nicht komplett gestoppt, weil eine Mindestwassermenge unterhalb der Talsperre vorhanden sein muss, um den Lebensraum der dort vorkommenden Fische sicherzustellen. In der Talsperre selbst wird etwa Ende Februar schon so viel Wasser vorhanden sein, dass auch die Amphibien wieder ihr angestammtes Laichgewässer vorfinden. Der Wiederbesatz der Talsperre mit Fischen, Rundmäulern und Großmuscheln wird später in Abstimmung mit den Fischereifachleuten stattfinden.

Der Umbau im Auftrag des Landes Niedersachsen war notwendig, da die Dämme der ursprünglich als Hochwasserrückhaltebecken geplanten Anlage nicht standsicher waren. Die geschätzten Gesamtkosten für das Projekt werden auf etwa 2,1 Millionen Euro beziffert (wir berichteten). Davon übernimmt das Land knapp 1,7 Millionen Euro. (tko)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.