Tarifabschluss mit Labordienstleister

Industriegewerkschaft BCE einigt sich mit Göttinger Labordienstleister Amedes

Mehrere Menschen laufen hintereinander, einer hält eine Fahne.
+
Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie hat einen Tarifabschluss mit dem Labordienstdienstleister Amedes erzielt. (Symbolfoto)

Die Industriegewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie (IG BCE) freut sich über einen Tarifabschluss mit dem Göttinger Labordienstleiter Amedes.

Göttingen – Nach fünf Verhandlungsrunden erhalten die 3000 Beschäftigten im medizinischen Bereich einen Corona-Bonus in Höhe von 400 Euro, eine stufenweise Entgelterhöhung um insgesamt fünf Prozent und Urlaubsgeld, das bis 2023 auf 20 Euro pro Urlaubstag steigt.

„Wir haben ein faires Ergebnis herausgeholt“, sagt IG-BCE-Verhandlungsführer Peter Winkelmann. Die Amedes-Beschäftigten in den Corona-Testlaboren arbeiten laut Winklemann seit einem Jahr an der Grenze der Belastungsfähigkeit. Sie machen nach seinen Angaben Überstunden und schieben Sonderschichten, um so viele Proben wie möglich abzuarbeiten.

Tarifabschluss läuft bis Ende Juni 2023

„Der Abschluss schätzt ihre anstrengende und systemrelevante Arbeit wert“, so Winkelmann. Wichtig sei vor allem die Einführung des zusätzlichen Urlaubsgeldes: „Das gab es bei Amedes vorher gar nicht.“

Als die Arbeitgeber bei der vierten Verhandlungsrunde trotz „explodierender Gewinne und stark gestiegener Umsätze“ kein akzeptables Angebot auf den Tisch legten, unterbrach die IG BCE die Verhandlungen und organisierte an mehreren Amedes-Standorten Kundgebungen. Das zeigte offenbar Wirkung. Hier die Details des Tarifabschlusses, der bis Ende Juni 2023 läuft:

  • 400 Euro Corona-Bonus, der bis zum 30. Juni 2021 steuer- und sozialversicherungsfrei ausgezahlt wird;
  • 2,5 Prozent Plus ab dem 1. Mai 2021;
  • Mindestanhebung von 80 Euro für die Entgeltgruppen B und C in 2021. Das entspricht einer Erhöhung von 2,7 bis 4,2 Prozent für die medizinischen Fachangestellten (MFA) und medizinisch-technischen Assistenten (MTA) in 2021;
  • 2,5 Prozent Plus ab dem 1. Mai 2022;
  • Einführung von Urlaubsgeld ab 2022 in Höhe von 15 Euro pro Urlaubstag, ab 2023 in Höhe von 20 Euro pro Urlaubstag.

Amedes-Standorte im medizinischen Bereich sind nach Angaben der Gewerkschaft unter anderem in Göttingen, Hannover, Bielefeld, Essen, Hamburg, Bad Münder und Halle zu finden. (Bernd Schlegel)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.