Auch in Göttingen

Tausende gingen für das freie Internet auf der Straße

+
Protest gegen die EU-Urheberrechtsreform gab es am Samstag auch in Göttingen. Am Nabel gingen etwa 200 Personen auf die Straße.

Die Mehrheit im europäischen Parlament für eine Urheberrechtsreform wackelt. Viele Gegner der Gesetzesvorlage machten am Wochenende weiter Druck - auch in Göttingen. 

Tausende Menschen mit Transparenten und Flaggen demonstrierten am Samstag – wie hier etwa 200 in Göttingen – und gut 3000 in Hannover unter dem Motto „Rette Dein Internet“ gegen Upload-Filter gegen die geplante EU-Urheberrechtsreform. Kurz vor der entscheidenden Abstimmung machten sie Druck. Gegner der Reform und vor allem des umstrittenen Artikels 13 hatten Demonstrationen in etwa 20 Ländern in Europa angekündigt. In Göttinen hatten auch die „Piraten“ am Donnerstag aus Protest ihre Internetseite geschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.